01.02.2018, 17:54 Uhr

So närrisch ist es im Fasching in Floridsdorf

Die Garde Mädchen trainierten seit April für ihren Auftritt.

Bei der Faschingssitzung der Gilde „Fasching Aktiv“ spielte Bezirksvorsteher Georg Papai auf der Bühne mit. In einer ungewohnten Rolle – und schweigend.

FLORIDSDORF. „Dem Narren bleibt es vorbehalten, den Narrenspiegel vorzuhalten“ – darum wurden bei der heurigen Faschingssitzung der Gilde „Fasching Aktiv“ im fast ausverkauften Haus der Begegnung die Zustände in der Politik, in der Gesellschaft und in der Familie auf lustige und närrische Art verrissen. Da musste sich so mancher Politiker einen Seitenhieb gefallen lassen, wenn der Wahlkampf, Papst-Reisen von Politikern oder persönliche Vorlieben auf die Schaufel genommen wurden.
Die Sitzung stand unter dem Motto „Geschichten, die das Leben schrieb“ und wurde mit Anekdoten über die Grapsch-Affäre, Bonmots über Nordkorea und Trump bis hin zum Leben im Schrebergarten untermalt. Auch mit dem Publikum scherzten die Narren auf der Bühne: „Kaufen sie ihre Hemden bei Wien Energie“ Weil diese so unter Spannung stehen?“ Höhepunkt war die Büttenrede von Präsident Alexius Vogel.

Gastauftritt des Bezirksvorstehers

Zu einem besonderen Auftritt kam es nach der Pause, als sich Bezirksvorsteher Georg Papai in der Rolle eines Priesters auf der Bühne wiederfand. Trotz kurzer Probezeit gelang der Sketch perfekt. Papai: „Im dritten Teil des Sketches darf ich nicht reden – das ist für Politiker eine Herausforderung!“ Der Auftritt von Papai war durch die freundschaftliche Beziehung der Bezirkspolitik mit der Faschingsgilde bedingt.
Präsident Alexius Vogel: „Wir haben beim Faschingswecken am 11.11. den Bezirksschlüssel erhalten und freuen uns, dass unsere Gilde zu einem prägenden und kulturellen Bestandteil von Floridsdorf geworden ist.“ Im Publikum wurden neben zahlreichen Bezirksräten auch viele Vertreter der Floridsdorfer Wirtschaft, Sponsoren und befreundete Gilden gesehen. Durch den Abend führte Moderator Philipp Pertl. Einen Gastauftritt hatte der lustige Hermann sowie Mitglieder der Gilden Traiskirchen und Losenstein.

Zur Sache:


Die Faschingsgilde „Fasching Aktiv“ hat rund 100 Mitglieder, wobei ein Drittel bei einer Sitzung aktiv beteiligt ist. Neben den zahlreichen Veranstaltungen im Fasching werden während des ganzen Jahres Projekte betreut: Kinderfeste, Musikveranstaltungen und gegenseitige Besuche.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.