15.07.2013, 13:22 Uhr

Arbeitszeit ist Lebenszeit-Freude an der Arbeit, ist mehr vom Leben!

If you piss away your work time, you’re pissing away well over half your conscious “life.” Diese wunderbare Aussage von Tom Peters bringt es sensationell auf den Punkt! Nur leider ist diese Tatsache vielen von uns nicht bewusst. Viele von uns verlegen ihr Leben in den Feierabend, das Wochenende, den Urlaub, oder gar in die Pension.

Kennen Sie diese Posts auf diversen Social Media Plattformen: Juhuu endlich Wochenmitte, Freitag oder wo ist am Montagmorgen nur meine Motivation hin. Bekommen Sie auch Sonntagabend schon Magenschmerzen wenn Sie an die Arbeit denken? Vermutlich kennen Sie den Radiosender, der das Leben zum Hit macht und mittwochs den Countdown fürs Wochenende einläutet.

Denken Sie wirklich Leben findet nur am Wochenende statt? Wenn Sie 8 und mehr Stunden täglich, mindestens 5 Tage die Woche, Jahr für Jahr, einer Arbeit nachgehen die Sie über sich ergehen lassen, ertragen, etwas tun was sie EIGENTLICH gar nicht tun wollen, aber des Geldes wegen tun, dass Sie Ihr Lohn dafür entschädigen kann?

Innerlich werden jetzt einige aufschreien weil Sie ja arbeiten müssen um ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Ich sage es liegt in Ihrer Verantwortung einer Arbeit nachzugehen die Ihrem Sinn und Zweck entspricht, Ihnen Spaß und Freude bringt, nicht immer, aber die überwiegende Zeit die Sie damit verbringen. Wenn wir unseren Beruf zur Berufung machen, arbeiten wir nicht, wir leben. Shakespeare sagte dazu folgendes : “Die Arbeit die uns Freude macht, wird zum Vergnügen.”

Raunzen und nörgeln kann jeder und die meisten tun es auch, aber dadurch hat sich noch nie etwas verändert, dadurch erspart man sich nicht die eigene Leistung bzw. Verantwortung für sein Leben oder fürs Unternehmen zu übernehmen.

Was es braucht ist Veränderung von oben und von unten.

Leben findet immer und überall statt und dazu gehört nun mal auch unser Arbeitsleben! Denken Sie darüber nach und geben Sie diese Message auch an Ihre Mitarbeiter und Mitmenschen weiter. Ansonsten garantiere ich Ihnen, dass Sie krank werden, geistig und körperlich. Womöglich steuern Sie sogar ins gefürchtete Burnout.

Zur Sicherstellung, Burnout ist kein Marker für Erfolg!

Fragen Sie Ihre Mitarbeiter, Freunde, Partner, Verwandte und natürlich auch sich selbst, ob ihnen bewusst ist, dass sie mehr als die Hälfte ihres aktiven Lebens mit Arbeit verbringen? Zudem fragen Sie sich selbst ehrlich, ob Ihnen diese Tatsache bewusst ist? Unternehmen der Zukunft können es sich heutzutage nicht mehr leisten dies außer Acht zu lassen. Fragen Sie sich und auch die Anderen, ob es dann nicht unabdinglich ist, dass uns unsere Arbeit Freude machen sollte und unserem Sinn und Zweck entsprechen muss?Ist Ihnen eigentlich bewusst, dass Sie als Kraft die führt ein Vorbild sind? Ja, genau Sie sind ein Vorbild für Ihre Mitarbeiter und Mitmenschen und diese wiederum spiegeln Ihr Verhalten an die Kunden wieder! Darum geht es heute auch um elementare Manieren und Werte, wie wir mit Menschen umgehen! Wie wir miteinander umgehen. Damit alle ihren Beitrag zum Ganzen leisten können braucht es die Kraft von uns allen. Aus meiner Sicht ist die Kenntnis um diese Tatsache, dass wir unser Leben nicht verschieben können und ihre Hinterfragung ein wichtiges Instrument für Menschen, deren Sinn und Zweck es ist, dass andere ihnen folgen! Ergo: für uns ALLE! Wir sind alle Unternehmer unseres Lebens und wir sind alle Kräfte die führen!

Ihre Signatur-Christine Weiss Sie finden mich auch unter www.chweiss.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.