23.10.2017, 09:23 Uhr

Auszeichnung für tierische Helden

Die Therapiebegleithunde-Teams vom Samariterbund Favoriten wurden Wien-Sieger und belegten insgesamt den zweiten Platz.

Zum vierten Mal wurden heuer auf der Wiener Summerstage die „Fressnapf hilft!“-Awards an heldenhafte tierische Freunde vergeben.

ALSERGRUND. Rund 150 Frauchen und Herrchen haben sich beworben – neun Bundeslandsieger wurden von der Jury auserkoren und zur Preisverleihung nach Wien eingeladen. Dort kürte die Jury den stolzen Österreich-Sieger, der sich zusammen mit seinem Vierbeiner ein Preisgeld von 2.000 Euro und den goldenen Fressnapf abholen durfte. „Im Rahmen der ‚Fressnapf hilft!‘-Awards sind alle Scheinwerfer auf unsere Vierbeiner gerichtet. Mit der Auszeichnung wollen wir ihren Stellenwert in unserem Leben hervorheben und insbesondere jene Tiere ehren, die Großes vollbracht oder sich gar als Lebensretter erwiesen haben“, erläutert Fressnapf Österreich Geschäftsführer und Gastgeber Hermann Karl Aigner.

Therapiehund, Begleiter und Stimmungsmacher

Der Gesamtsieg des „Fressnapf hilft!“-Awards ging an Manuela Fussi und ihrem treuen Begleiter, den Australian Shepherd Joker aus Heiligenkreuz im Burgenland. Joker ist für die krebskranke Burgenländerin Assistenzhund, Signalhund für Panikattacken, Unterstützer in vielen Lebenslagen und ihr bester Freund. Fussi: „Ich war auf der Suche nach einer helfenden Hand und habe eine Pfote gefunden!“ Die Therapiebegleithunde-Teams vom Samariterbund Favoriten sicherten sich den zweiten Platz mit ihren Besuchen in Kindergärten, Volksschulen, Senioren-Einrichtungen und Privathaushalten, um Menschen den Umgang mit Hunden näherzubringen. Platz drei ging an die Oberösterreicherin Petra Hermes und ihren Hund Holly, der den Gasaustritt bei der Therme gerochen hat, die Familie alarmierte und so ein Unglück verhindern konnte.


80.000 Euro Spende

Ein weiterer Höhepunkt des Gala-Abends war die großzügige Spende von Fressnapf an die Kinderburg Rappottenstein, an das Therapiezentrum Lichtblickhof in Pyhra, den Lehrbauernhof „Neubauers Stadtstall“ in Salzburg und an Maggie Entenfellner, um mit der Tierecke tierische Schicksale zu lindern. Alle Projekte zeigen auf, wie wichtig Tiere als Lebensbegleiter und Unterstützer des Menschen sind, weil sie Energie und Hoffnung spenden. Aigner, der selbst auf der Suche nach einem Hund ist, will die Spendenaktionen mit Fressnapf fortführen, aber 2018 noch stärker in die Soforthilfe gehen: „Wir setzen uns für das Zusammenleben von Mensch und Tier ein und leisten praktische, unbürokratische und schnelle Hilfe.“

„Fressnapf hilft!“ steht für tierisch soziales Engagement

Unter der Dachinitiative „Fressnapf hilft!“ wurden im Jahr 2014 alle Spendenaktivitäten von Fressnapf Österreich organisiert. Neben dem Award und der finanziellen Unterstützung von tierischen Projekten zählt dazu auch die Tierfutter-Spenden von Kunden. In den letzten drei Jahren konnten so rund 543 Tonnen Tierfutter an österreichische, regionale Tierheime und Tierschutzeinrichtungen übergeben werden.

Hohes Promi-Aufgebot bei der Preisverleihung

Neben der prominenten Jury bestehend aus dem Initiator Norbert Marschallinger (Senior Vice President Sales Fressnapf), Fressnapf Österreich Geschäftsführer Hermann Karl Aigner, Helmut Pechlaner (Ehrenpräsident des WWF Österreich), Maggie Entenfellner (Journalistin und Tierschützerin) und Supertalent 2013 Lukas Pratschker wurden bei der tierischen Gala noch gesichtet: Kabarettist Dieter Chmelar, Tanzschulbesitzerin und Charity Organisatorin Yvonne Rueff, Musikerin und Werbestar Cecile Nordegg, Schauspielerin Evelyn Engleder und die Moderatoren Eser Ari-Akbaba und Andreas Seidl.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.