12.09.2014, 11:36 Uhr

Staubsaugen im Visier: Österreicher mögen es staubfrei

Acht von zehn Österreichern haben den Staubsauger zumindest einmal pro Woche im Einsatz. (Foto: Dan Race/Fotolia)
BEZIRK. Das Markt- und Meinungsforschungsinstitut Marketagent.com lüftet Geheimnisse rund um die Hausarbeit Staubsaugen. 1035 Personen zwischen 18 und 69 Jahren wurden zu ihrem Staubsaugverhalten, als auch rund um ihre Einstellung und Wahrnehmung der bekanntesten Staubsaugermarken befragt. Ergebnis: Jeder achte Befragte staubsaugt einmal in der Woche oder öfter zuhause. Am häufigsten wird dazu der Bodenstaubsauger verwendet. Die Staubsauger von "Miele" und "dyson" weisen den größten Bekanntheitsgrad auf. Während als die modernste Staubsaugermarke "iRobot" wahrgenommen wird, genießt die Marke "dyson" in punkto Extravaganz die besten Werte.

Marketagent.com hat im Rahmen der aktuellen Studie rund 1000 Personen zwischen 18 und 69 Jahren zum Thema Staubsaugen befragt. Insgesamt 21 Staubsaugermarken in Österreich wurden hinsichtlich der Wahrnehmung anhand definierter Imagewerte untersucht und deren Bekanntheit überprüft. Die Studie liefert darüber hinaus fundierte Einblicke in das Staubsaugverhalten, sowie umfangreiche Details zum Informationsverhalten und Kaufeinflüssen bei Staubsaugern.

"In Österreich wird überraschend gerne gesaugt", so Dominique Ertl, Studienleiterin von Marketagent.com. Knapp mehr als die Hälfte der Österreicher (52,4 Prozent) mögen das Staubsaugen im Vergleich zu anderen Haushaltstätigkeiten. Davon geben 15,6 Prozent an, Staubsaugen sogar sehr zu mögen.

Dies spiegelt sich auch im Staubsaugverhalten wider. Etwa jeder dritte Befragte (30,9 Prozent) staubsaugt einmal in der Woche sein Zuhause. Ebenso pflegen 30,2 Prozent zwei bis drei Mal in der Woche ihr Eigenheim mit einem Staubsauger, weitere 19,9 Prozent nehmen den Staubsauger sogar noch öfters in die Hand. Mit anderen Worten: Acht von zehn Österreichern haben den Staubkiller zumindest einmal pro Woche im Einsatz.

Welche Staubsaugerart dabei am häufigsten in Verwendung ist, wurde ebenfalls erhoben. Für 80,7 Prozent der Österreicher ist der klassische Bodenstaubsauger der absolute Liebling, so die Ergebnisse der aktuellen Studie von Marketagent.com. Weit dahinter folgen der Bürstensauger (5,6 Prozent), der Handstaubsauger (4,2 Prozent), der Roboterstaubsauger (3,8 Prozent) und der Zentralstaubsauger (2,8 Prozent). "Das Outsourcing der Staubbefreiung an automatisierte Helfer ist somit noch ein Nischenprogramm in heimischen Haushalten", so Dominique Ertl, Studienleiterin von Marketagent.com

Wenn es um den Kauf von Staubsaugern geht, so spielen Umwelteinflüsse, wie Energieverbrauch, Schadstoffe, Wiederverwendungsmöglichkeit etc., bei den Verbrauchern eine wichtige Rolle. Immerhin 44,1 Prozent der Österreicher sind diese genannten ökologische Aspekte bei der Anschaffung eines neuen Staubsaugers eher wichtig und 23,8 Prozent sogar sehr wichtig.

Zum Thema Bekanntheit und Image-Wahrnehmung der Staubsaugermarken aus Sicht der Konsumenten liegen ebenso aktuelle Ergebnisse vor. Die Staubsaugermarken "Miele" (gestützte Bekanntheit: 75,4 Prozent) und "dyson" (74,8 Prozent) weisen den größten Bekanntheitsgrad auf und stehen somit an der Spitze der Rangliste. Als modernste Staubsaugermarke wird "iRobot" (Top-Box-Wert "sehr modern": 69 Prozent) wahrgenommen. Bei der Extravaganz stehen bei den Befragten die Staubsauger von "dyson" (Top-Box-Wert "sehr extravagant/außergewöhnlich": 49,5 Prozent) ganz oben am Podest.

Bei Interesse an der Gesamtauswertung: E-Mail an d.ertl@marketagent.com
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.