Berufsschule beteiligte sich an "Brot für das Herz"

Der Direktor der Berufsschule Gerhard Kutschera (rechts) mit Kollegen und Kolleginnen.
3Bilder
  • Der Direktor der Berufsschule Gerhard Kutschera (rechts) mit Kollegen und Kolleginnen.
  • hochgeladen von Carmen Palzer

FREISTADT. Die Berufsschule Freistadt beteiligte sich rege an der Aktion "Brot für das Herz", die von der Pfarre im Advent initiiert wurde. Papiersäcke wurden in der Vorweihnachtszeit zu Adventkalendern umfunktioniert. Anstatt jeden Tag etwas zu bekommen, haben Aktionsteilnehmer 24 Tage lang, jeden Tag, haltbare Lebensmittel oder Hygieneartikel in den etwas anderen Adventkalender gepackt. Die prall gefüllten Säcke von Schülern und Lehrern der Berufsschule wurden an den Sozialmarkt Arcade gespendet. „Schön, dass so viele bei ’Brot für das Herz’ teilgenommen haben", sind sich Christine Pechatschek und Wolfgang Preissl, zwei Lehrer der Berufsschule Freistadt, einig. "So hatten auch Menschen mit geringen finanziellen Mitteln die Chance auf ein Weihnachtsfest, dem es an nichts fehlt."

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen