Pionierprojekt setzt neue Maßstäbe

7Bilder

RAINBACH. Vergangenes Wochenende ging im Firmengebäude von Kreisel Electric in Rainbach das erste Festival für regionale Vordenker über die Bühne. Mehr als 100 spannende Menschen, darunter auch der ehemalige Vizekanzler Reinhold Mitterlehner und ÖSV-Sportdirektor Hans Pum, standen am Podium und sprachen über wichtige Zukunftsthemen. Gemeinsam mit rund 700 Besuchern aus dem In- und Ausland, Start-Ups, Gründern und Unternehmern aus dem Mühlviertel machten sie das „Think-Tank-Festival“ zu etwas ganz Besonderem.

An der Zukunft arbeiten!

„Ich bin begeistert von der Idee, die Menschen zusammenzuführen, um an der Zukunft zu arbeiten“, sagt Windhaags Bürgermeister und Obmann der Leaderregion Mühlviertler Kernland, Erich Traxler. Apropos begeistert: Freude und Leidenschaft waren sowohl bei der Planung als auch bei der Umsetzung des Festivals zwei grundlegende Pfeiler. Ideengeberin Conny Wernitznig und ihr Team schufen mit viel Hingabe eine Veranstaltung, die in jeder Hinsicht herausragend war. Neben den inhaltlichen Schmankerln genossen die Festivalgäste am Freitagabend im Rahmen des kulinarischen Formats „Mühlviertlerisch Tafeln“ ein exquisites Vier-Gänge-Menü. Am Samstag wurde mit einem Clubbing-Breakfast gestartet. Danach lag der Fokus auf den Menschen des Mühlviertels. Menschen, mit einer ungewöhnlichen Karriere, die ihre Erfolgsgeschichten auf der Bühne und als Aussteller präsentierten. Mittels Publikumsvoting wurden die drei besten Produkte beziehungsweise Ideen ermittelt. Gewinner des Jury-Pitchs war Peda-Cola-Erfinder und Gründer Peter Leitner.

Lob von allen Seiten

Auch Bundespräsident Alexander van der Bellen meldete sich via Videobotschaft zu Wort: „Sie haben das, was wir für eine friedvolle europäische Zukunft brauchen: Ideen, Leidenschaft, Respekt, Diskussion, Widerspruch, Gemeinsamkeit und vor allem Mut und Zuversicht.“ Lob gab es an diesen Tagen von allen Seiten. Das Think-Tank-Festival fesselte sowohl Veranstalter als auch Besucher, Aussteller und Top-Speaker.

Voll ins Schwarze getroffen

„Wir haben mit dem Thema und dem Format voll ins Schwarze getroffen“, sagt Conny Wernitznig. Bei der Frage nach einer Fortsetzung sagt sie augenzwinkernd: „Nach dem Festival ist vor dem Festival.“ Chapeau! Bei so viel Engagement und Erfolg kann man nur den Hut ziehen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen