"... ich habe ihn ja nicht sehen müssen ..."

Mahnmal „Mühlviertler Menschenjagd“, Kalvarienberg, Wartberg ob der Aist, von Herbert Friedl (2015).
  • Mahnmal „Mühlviertler Menschenjagd“, Kalvarienberg, Wartberg ob der Aist, von Herbert Friedl (2015).
  • Foto: Nik Fleischmann Fotostudio
  • hochgeladen von Christine Grüll
Wann: 19.10.2017 19:30:00 Wo: Veranstaltungszentrum, Wartberg ob der Aist auf Karte anzeigen

Wartberger Zeitzeugen erzählen, wie sie die Mühlviertler Menschenjagd erlebt haben.
Film und Gespräch mit Andreas Baumgartner, Mauthausen Komitee Österreich. Anschließend Gedenken beim Mahnmal, Kalvarienberg.

Im Film „… ich habe ihn ja nicht sehen müssen … „ erzählen sechs Zeitzeuginnen und Zeitzeugen aus Wartberg, wie sie die „Mühlviertler Menschenjagd“ im Februar 1945 als Kinder erlebt haben. 500 Häftlinge waren aus dem Konzentrationslager Mauthausen ausgebrochen. Einige sind auf der Flucht auch bis Wartberg gekommen.
Der Film erzählt von Angst und Mut und von Grausamkeit, aber auch von Mitleid und Mitmenschlichkeit.
Die Zeitzeug/innen sind: Gottfried Albert, Gisela Franz, Josef Grubmüller, Franz Kiesenhofer, Josef Prammer und Aloisia Wiesinger.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen