32-jährige Linzerin wird Stadtmanagerin

Bettina Braumann mag die schottische Stadt Edinburgh und den "Tatort": "Das gehört zum Sonntagabend wie der Deckel zum Topf."
  • Bettina Braumann mag die schottische Stadt Edinburgh und den "Tatort": "Das gehört zum Sonntagabend wie der Deckel zum Topf."
  • Foto: Stadtgemeinde Freistadt
  • hochgeladen von Roland Wolf

FREISTADT. Am Montag, 2. Oktober, bezieht Bettina Braumann ihr Büro im Rathaus. Die 32-jährige Linzerin hat sich nach einem intensiven Auswahlverfahren gegen 30 Bewerber durchgesetzt und wird zukünftig als Stadtmanagerin von Freistadt tätig sein.

"Stadtmarketing funktioniert nur, wenn es von innen heraus kommt, wenn es von allen Bürgerinnen und Bürgern mitgetragen wird", sagt Braumann. "Es darf nicht aufgesetzt sein." Ihre Aufgabe sei es, herauszufinden, was die Leute, der Handel und die Gastronomie brauchen. Es gelte, Ideen aufzugreifen, Leute zu mobilisieren, zu vermitteln und gemeinsame Projekte zu erarbeiten. "Wenn alle zufrieden und stolz auf ihre Stadt sind, dann transportieren sie das auch nach außen. Das ist die beste Werbung."

Braumann hat in Krems Tourismusmanagement studiert und vor kurzem ihren Master in Verwaltungsmanagement abgeschlossen. Zuletzt war sie in der Verwaltung des Kepler-Uni-Klinikums beschäftigt. Dort organisierte sie unter anderem Symposien und Betriebsausflüge.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen