Aktuelle Meldungen der Polizei

  • Foto: Fotolia/Picture Factory
  • hochgeladen von Roland Wolf

Internetbetrüger ausgeforscht

WARTBERG. Wie in der Vorwoche berichtet, bestellte eine 28-jährige Frau im Internet ein Apple MacBook zu einem Verkaufspreis von 1.300 Euro und leistete eine Anzahlung in Höhe von 1.000 Euro auf ein Konto bei einer Onlinebank in den Niederlanden. Die Ware wurde allerdings nicht geliefert. Nach umfangreichen Erhebungen konnte als Täter ein 22-jähriger deutscher Staatsbürger ausgeforscht werden.

Pensionist betrogen

PREGARTEN. Einem bislang unbekannten Täter gelang es, sich Zugang zum Bankkonto eines Pensionisten zu verschaffen. Er leitete im Zeitraum von 30. März bis 1. April mehrere Abbuchungen auf deutsche und französische Konten ein. Durch die Bank konnte ein Großteil der Überweisungen gestoppt werden, noch bevor das Opfer davon Kenntnis nahm. Dennoch ist der Schaden nicht unerheblich.

Frau bei Verkehrsunfall verletzt

KÖNIGSWIESEN. Ein 43-jähriger Mann lenkte am 3. April sein Fahrzeug auf der B 124 von Mönchdorf kommend Richtung Königswiesen. Zeitgleich fuhr eine 31-jährige Frau mit ihrem Pkw am Güterweg „Baun-Naz“ zur Kreuzung mit der B 124. Sie beabsichtigte, an der Kreuzung links auf die B 124 abzubiegen und übersah dabei das auf der Bundesstraße fahrende Fahrzeug. Der 43-Jährige versuchte noch, mittels Vollbremsung die Kollision zu verhindern, prallte jedoch mit dem Pkw der Lenkerin zusammen. Diese wurde durch den Unfall leicht verletzt und mit dem Roten Kreuz ins Krankenhaus verbracht. Der 43-Jährige blieb unverletzt.

Trekkingbiker (52) gestürzt

PREGARTEN. Ein 52-jähriger Radfahrer lenkte am 5. April sein Trekkingbike auf dem Wanderweg entlang der Feldaist von Pregarten Richtung Kefermarkt. Auf einem steil abfallenden Weg kam er zu Sturz und blieb bewusstlos mit einer blutenden Kopfwunde auf dem Weg liegen. Wanderer fanden den nicht ansprechbaren Radfahrer kurze Zeit später. Sie leisteten Erste Hilfe und verständigten das Rote Kreuz. Inzwischen erlangte der Radfahrer wieder das Bewusstsein. Er wurde nach Erstversorgung durch den Notarzt ins Krankenhaus eingeliefert. Der Radfahrer trug zum Zeitpunkt des Sturzes keinen Helm.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.