TOURISMUS
Alte Versteigerungshalle als Hotelstandort

Neuer Hotelstandort soll die Alte Versteigerungshalle werden.
3Bilder
  • Neuer Hotelstandort soll die Alte Versteigerungshalle werden.
  • Foto: BRS/Roland Wolf
  • hochgeladen von Roland Wolf

Hotelpläne für Freistadt gibt es bereits seit vielen Jahrzehnten. Im vergangenen Jahr wurden Pläne für ein Hotel neben der Messehalle konkretisiert. Die BezirksRundschau berichtete. Nun zieht man die Alte Versteigerungshalle als Hotelstandort in Betracht.

FREISTADT. „Wir als Hotelbetreiber sind gemeinsam mit der Messe Mühlviertel und der Wirtschaftskammer zum Entschluss gekommen, dass die Alte Versteigerungshalle unser Freistädter Hotelstandort werden soll“, erklärt Hotelbetreiber Martin Sitter nach eingehenden Beratungen.

„Ursprünglich waren mehrere Standorte in Diskussion, unsere Wunschlage war zuletzt direkt an der Bundesstraße. Zusammenarbeit ist aber das Allerwichtigste. Die Messe braucht Parkplätze, wir als Hotelbetreiber brauchen die Messe. Die Alte Versteigerungshalle als Hotelstandort ist ein guter Konsens, weil es für alle Beteiligten das Beste ist.“ (Martin Sitter)

Alte Versteigerungshalle bietet viele Vorteile

„Über die gemeinsam gefundene Lösung haben wir uns auch im Messevorstand sehr gefreut“, bestätigt Messepräsident Franz Kastler. „Vieles spricht für den Standort Alte Versteigerungshalle: Er liegt näher an der Altstadt und am Brauhaus. In der unmittelbaren Nachbarschaft befinden sich städtisches Hallenbad und Sauna. Vor der Tür bietet sich der direkte Einstieg in den öffentlichen Nahverkehr an. Für die Energieversorgung steht die Fernwärme in geringem Abstand zur Verfügung. Für Hotel wie für Messe sind weiterhin die Parkplätze besser verfügbar.“

Zukunftsweisende Lösung

In die Gespräche für den Hotelstandort am Messegelände wurden auch Vertreter aller Freistädter Gemeinderatsfraktionen eingebunden. „Die Reaktionen zum Standort Alte Versteigerungshalle waren überwiegend positiv“, berichtet Kastler. „Die gute Entwicklung der Messe hilft allen Beteiligten.“ Auch Projektant Andreas Stumbauer hat sich in Absprache mit der Messe Mühlviertel seit geraumer Zeit mit dem alternativen Standort beschäftigt. „Die Planungen könnten im nächsten Stadtrat präsentiert werden.“

Autor:

Roland Wolf aus Freistadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen