Auch der Landeshauptmann kauft fair

Von links: Erika Kaiserseder, Thomas Stelzer und Mona Kaiserseder.
  • Von links: Erika Kaiserseder, Thomas Stelzer und Mona Kaiserseder.
  • Foto: Land OÖ/Stinglmayr
  • hochgeladen von Roland Wolf

LINZ, FREISTADT. Bereits zum sechsten Mal in Folge werden an mehr als 60 Standorten im Rahmen der EZA‑Woche fair gehandelte Produkte aus Ländern der Entwicklungszusammenarbeit angeboten. Das Sortiment umfasst unter anderem Kaffee, Tee, Kakao, Schokolade, Knabbereien, Gewürze, Kosmetika und Handwerksprodukte aller Art. Den Verkauf und die Beratung übernehmen wie bisher Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Weltläden OÖ, des Welthauses Linz und anderen kirchlichen Einrichtungen sowie Schüler der Landwirtschaftlichen Berufs- und Fachschulen. Auch im Linzer Landhaus wurde ein Verkaufsstand eingerichtet, der von Erika und Mona Kaiserseder (beide vom Weltladen Freistadt) betreut wird. Prominentester Gast war Landeshauptmann Thomas Stelzer. "Das Angebot des fairen Einkaufs ist nach wie vor zentraler Bestandteil der EZA-Woche, zumal jeder Einzelne mit der Kaufentscheidung direkt und unmittelbar faire Arbeits- und Lebensbedingungen für die Produzenten in Ländern des Südens unterstützt", sagt Stelzer.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen