CORONA OÖ
Bauernmarkt-Posting sorgt für großen Ärger

Heftig kritisiertes Posting der Bürgermeisterin
  • Heftig kritisiertes Posting der Bürgermeisterin
  • Foto: Screenshot/Facebook
  • hochgeladen von Roland Wolf

FREISTADT. "Update -Bauernmarkt in Freistadt!! Nach nochmaliger Rücksprache mit den zuständigen Behörden, kann der Bauernmarkt nun jetzt doch stattfinden!" (sic) – dieses Facebook-Posting der Freistädter Bürgermeisterin Elisabeth Paruta-Teufer (ÖVP) sorgt derzeit für Aufregung im Internet. Eine Userin fleht die Stadtpolitikerin an: "Bitte Frau Bürgermeister, machen Sie das nicht, helfen Sie Ihren Bürgern, dass Sie gesund bleiben! Stimmen Sie so etwas nicht zu! Bitte!"

Eine andere schreibt: "Ich denke, Sie als Bürgermeisterin haben Verantwortung!! Und eine Vorbildfunktion!!!! Ich verstehe das nicht – wir sollen alle zuhause bleiben, um die Infektion zu reduzieren!! Wie kann man dann das machen, nur um einige Leute zufriedenzustellen!!! Mir fehlen die Worte." Versehen ist der Eintrag mit einem weinenden Smiley.

Hart ins Gericht geht auch ein männlicher User. Er schreibt von einem "falschen Signal". Wortwörtlich heißt es: "Sorry, aber in Zeiten, wo der einzige Schutz vor weiterer Ansteckung mit COVID-19 ein Meiden persönlicher sozialer Kontakte ist, ist genau das hier das falsche Signal. Hoffe nicht, dass man dann auch noch die Schlagzeile liest 'Bauernmarkt fand in Freistadt trotz Warnungen statt und wurde damit zur Drehschleuder der Viren im ganzen Mühlviertel'. Soziale Verantwortung für die Mitmenschen schaut definitiv anders aus! Gerade als Behörde müsste man das doch wissen, liebe Frau Bgm. Elisabeth Paruta-Teufer. Ihr habt den Ernst der Lage offenbar immer noch nicht erkannt und nehmt das immer noch zu leichtfertig. Geht's noch!????!!!!!?"

Hinweis: Wir haben die Bürgermeisterin um Stellungnahme gebeten und werden diesen Text aktualisieren, sobald das Statement eingetroffen ist.

Autor:

Roland Wolf aus Freistadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen