Beim Zukunftsforum entstanden viele gute Ideen

5Bilder

WINDHAAG. Man nehme 30 junge Menschen, 20 Politiker aller Couleurs, zehn Unternehmer sowie eine Handvoll Experten und vermische sie in einem Volksschulgebäude. Man würze sie mit gleicher Augenhöhe, wertschätzender Kommunikation und vier pfeffrigen Themen dieser Zeit und lasse sie zwei volle Tage lang gut durchmischt in vier Workshops ihre Ideen garen. Heraus kommt eine bunte Kreation aus insgesamt acht realen, gemeinsam getragenen Projekten für eine bessere Zukunft inklusive erster Handlungsschritte.

Das Geheimrezept für diese ungewöhnlich produktive Zusammenkunft, wie es das Zukunftsforum Windhaag 2013 am 10. und 11. Mai schaffte, verraten die Hauptorganisatoren Bettina Hellein und Floor Wolff: „Wir haben uns darauf geeinigt, dass wir uns mit dem Vornamen ansprechen, dass wir alle per Du sind. Wir haben alle unsere Titel, aufgesetzte Rollen und gesellschaftliche Funktionen abgelegt.“

Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner lobte die Herangehensweise: „Nur im Miteinander, nur im Hören was der Andere sagt, wird der Fortschritt erreicht.“
Die Themen: "Gutes Essen", "Neue Arbeits- und Lebensmodelle", "Demokratie neu denken" sowie "Energie - Klima - Kostengerechtigkeit". Am Abend des 11. Mai wurden die Ergebnisse der Öffentlichkeit präsentiert. So auch der Projektansatz des a"uthenTisch": ein Stammtisch für „gutes“ Essen. In diesem Stammtisch sollen Vorträge, Hofreisen und Bio-Einkaufsgemeinschaften organisiert werden und so als Muster für ähnliche Projekte dienen.

Nationalratspräsidentin Barbara Prammer diskutierte die Ergebnisse mit der Workshopgruppe "Demokratie neu denken". Ihre Motivation dazu: „Wir haben relativ spät begonnen mit der Demokratie-Weiterentwicklung, aber die Zeit müssen wir uns jetzt nehmen! Es steht viel am Spiel.“ Die beiden Projekte „Baustelle Demokratie“ und die „Gemeinde als Demokratiewerkstatt“ werden von den Teilnehmern der Demokratiegruppe angegangen.

Alle Ergebnisse des Zukunftsforum Windhaag sowie Details zu diesem neuartigen Format unter:
http://www.zukunftsforum.lives.at

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen