Fest im Pfarrhof Freistadt
Caritas-Servicestelle für pflegende Angehörige wird eröffnet

FREISTADT, HAGENBERG. Die neue Caritas-Servicestelle für pflegende Angehörige wird am Donnerstag, 7. November, ab 17.30 Uhr, offiziell mit einem Fest im Pfarrhof Freistadt eröffnet. Caritas-Mitarbeiterin Nadine Tscholl-Jagersberger präsentiert die Angebote und Unterstützungsleistungen, die pflegende Angehörige in der Servicestelle in Freistadt und Hagenberg finden. Anschließend um 18.30 Uhr hält Erwachsenenbildnerin Margit Hauft einen Vortrag über „Alterssturheit oder ‚Langstrumpfgene‘“. Begleitet wird sie dabei von Puppenspielerin Ruth Humer, die Alltagssituationen nachstellt, welche dem Vortrag eine humorvolle Würze geben.

Alterssturheit und die „Langstrumpfgene“

Das Alter stimmt nicht jeden milde. Manchmal werden ältere Menschen stur, aggressiv oder auch etwas boshaft. Erwachsenenbildnerin Margit Hauft verknüpft in ihrem Vortrag die Alterssturheit, die auch ein Anzeichen einer beginnenden Demenzerkrankung sein kann, mit der frechen Pippi Langstrumpf, die sich von niemandem etwas sagen lässt. Die Referentin lädt ein, die „Langstrumpfgene“ als Schlüssel zu nutzen, um einen etwas anderen Blick auf das Phänomen der Alterssturheit zu werfen. „

Kostenlose Beratung rund ums Thema Pflege

Die Alterssturheit und wie man damit umgeht, ist nur eines von vielen Themen, mit der pflegende Angehörige zu Nadine Tscholl-Jagersberger in die Caritas-Servicestelle kommen: „Bei uns gibt es kostenlos psychosoziale Beratung und Informationen rund um die Pflege. Wir veranstalten Treffpunkte, wo man sich mit anderen pflegenden Angehörigen austauschen kann. Außerdem organisieren wir Vorträge, Kurse und Erholungstage.“ Um die Angebote zu nutzen, muss man den Angehörigen nicht bereits jahrelang pflegen. „Im Gegenteil: Ein Beratungsgespräch sollte auch schon vor Beginn einer Pflege- oder Betreuungssituation in Anspruch genommen werden, um dann im Falle des Falles ein gutes Netzwerk an Hilfen und Unterstützungen hinter sich zu haben. Während es in der Kinderbetreuung schon gang und gäbe ist, sich im Vorfeld Gedanken über die Betreuungsmöglichkeiten zu machen, fehlt das in der Familie in Bezug auf ältere oder kranke Angehörige“, erklärt Tscholl-Jagersberger.

Nicht für Hilfe schämen

Dazu kommt, dass die Pflege und Betreuung von nahen Angehörigen häufig immer noch als eine Pflicht angesehen wird, die man möglichst ohne fremde Hilfe schaffen muss. Geschwister, Ehegatten oder Nachbarn um Hilfe zu bitten, kostet Überwindung. Das führt schließlich zu einer Überforderung. „Immer wieder erreichen uns die Anrufe erst dann, wenn ein müdes ‚Ich kann nicht mehr’ am anderen Ende der Leitung die völlige Überlastung mit der Situation zu Hause aufzeigt“, sagt die Sozialarbeiterin, die auch eine Ausbildung zum Diplomierten Seniorenvitalcoach absolviert hat.

Inklusive Freistadt bietet die Caritas in Oberösterreich an neun Standorte eine persönliche Beratung von pflegenden Angehörigen. Nähere Informationen unter www.pflegende-angehoerige.or.at oder www.pflegeinfo-ooe.at
Terminvereinbarung unter 0676 / 8776 2438 oder nadine.tscholl-jagersberger@caritas-linz.at

Weiterführende Links: 

Neue Servicestelle für pflegende Angehörige

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen