Das "Neue Wohnen" wird jetzt konkret

Der Grund ist gekauft, die Planungen  laufen auf vollen Touren: Baumeister Wolfgang Gutenthaler stellt den Baubeginn für das Wohnhaus in Waldburg für 2019 in Aussicht.
  • Der Grund ist gekauft, die Planungen laufen auf vollen Touren: Baumeister Wolfgang Gutenthaler stellt den Baubeginn für das Wohnhaus in Waldburg für 2019 in Aussicht.
  • hochgeladen von Roland Wolf

WALDBURG. „Neues Wohnen in Gemeinschaft“ betitelt sich ein Projekt der Leaderregion Mühlviertler Kernland, das Mitte Februar seinen offiziellen Start feierte. Und nur ein halbes Jahr später zeichnet sich schon die erste konkrete Umsetzung ab: Die realGUT Immobilien GmbH, die zur Firmengruppe SINGER Bau GmbH Pregarten und REGNIS Immobilien GmbH Gutau gehört, plant am Ortsplatz von Waldburg ein Mehrparteienhaus mit zehn Eigentumswohnungen und Geschäftsflächen. „Wir haben bereits gute Erfahrungen mit einem ähnlichen Projekt im Haus der Senioren in Bad Zell gemacht“, sagt Geschäftsführer Wolfgang Gutenthaler aus Gutau. Dort vermietet seine Firma drei Wohnungen, die direkt an das Seniorenheim angeschlossen sind. Die Bewohner können dort auf Wunsch Betreuungspakete der Diakonie in Anspruch nehmen. Sie können alleine sein, wenn sie das wollen, aber auch Gemeinschaftsräume nutzen, um mit anderen Bewohnern in Kontakt zu treten.

Kleines Café geplant

Auch beim Projekt in Waldburg hat das Stichwort Gemeinschaft oberste Priorität. Die Zwei- und Dreiraumwohnungen werden an einen Allgemeinbereich angeschlossen. „Dieser ist gemeinsam nutzbar“, sagt Gutenthaler. In weiterer Folge können dort auch kleine private Feiern abgehalten werden. Bereichert wird das Ganze unter anderem durch einen Mittagstisch, ein kleines Café und eine Beratungsstelle. Leader-Obmann Erich Traxler und Leader-Geschäftsführerin Conny Wernitznig können sich auf Mitarbeiterinnen verlassen, die sich mit viel Herz und Verstand für das Projekt einsetzen. Eine von ihnen ist Monika Weißengruber aus Waldburg. Sie ist begeistert von Gutenthalers Plänen. „Es wurden alle unsere Wünsche und Vorschläge berücksichtigt.“ Gemeinsam mit Barbara Tröls, Annemarie Doppler, Theodora Eichinger und Kurt Prandstetter bereitet Weißengruber das Thema „Neues Wohnen in Gemeinschaften“ auf. „Wir möchten die Möglichkeiten, die es gibt, bündeln, und Gleichgesinnte in Verbindung bringen.“ Die endgültigen Planungen für das Wohnhaus in Waldburg passieren im Herbst. Den Baubeginn stellt Wolfgang Gutenthaler für das nächste Jahr in Aussicht.

Veranstaltung am 19. September

Gesellschaftliche Veränderungen sind zunehmen geprägt von Individualisierung und Urbanisierung. 35 Prozent aller Haushalte in Oberösterreich sind Einzelpersonenhaushalte. Doch verwandtschaftliche Beziehungen, außerfamiliäre Netzwerke und neue Gemeinschaften sind wichtige soziale Verbindungen – sowohl für Jung als auch Alt. Die Leaderregion Mühlviertler Kernland bietet am Mittwoch, 19. September, 19 Uhr, im Salzhof Freistadt einen Runden Tisch zu diesem Thema an. Menschen, die an neuen Wohnformen interessiert sind, können sich praxisnahe Informationen holen. Alle Veranstaltungsbesucher sollen mitreden und mitgestalten. Regionale Bauträger, Architekten und Bewohner von gemeinschaftlichen Wohnformen stehen Rede und Antwort. Nähere Informationen im Internet unter der Adresse: wohneningemeinschaft.at

Wohnen in Gemeinschaft

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen