Ein Unterweitersdorfer in Indonesien

Wirtschafts-Landesrat Viktor Sigl mit Gernot Johann Salcher. Die beiden hatten einander schon vor knapp zehn Jahren einmal die Hand für ein Foto geschüttelt. Damals besuchte Sigl als Kammerpräsident die Grundwehrdiener im Burgenland und traf dabei in Nickelsdorf genau auf Salcher. Zehn Jahre später gab es das Wiedersehen im fernen Indonesien, bei dem Salcher den Landesrat mit einem "Wir kennen uns" begrüßte.
9Bilder
  • Wirtschafts-Landesrat Viktor Sigl mit Gernot Johann Salcher. Die beiden hatten einander schon vor knapp zehn Jahren einmal die Hand für ein Foto geschüttelt. Damals besuchte Sigl als Kammerpräsident die Grundwehrdiener im Burgenland und traf dabei in Nickelsdorf genau auf Salcher. Zehn Jahre später gab es das Wiedersehen im fernen Indonesien, bei dem Salcher den Landesrat mit einem "Wir kennen uns" begrüßte.
  • Foto: Land OÖ/Kraml
  • hochgeladen von Thomas Winkler, Mag.

UNTERWEITERSDORF/JAKARTA. „Der Begriff ‚Ausländer’ ist hier positiv behaftet und die Leute sind viel freundlicher als in Österreich.“ Vor allem diese Erfahrung ist es, die den 27-jährigen Gernot Johann Salcher an Indonesien begeistert, dem mit 240 Millionen Einwohnern viertgrößten Land der Erde. In das ist der gebürtige Unterweitersdorfer erstmals im Rahmen seines Fachhochschulpraktikums und zum Schreiben seiner Diplomarbeit gekommen – für den Faserhersteller Lenzing AG. Der betreibt mit seiner Tochterfirma South Pacific Viscose ein riesiges Faserwerk in Purwakarta, knapp zwei Autostunden von der indonesischen Hauptstadt Jakarta entfernt. Dort machte auch eine 40-köpfige oberösterreichische Wirtschaftsdelegation unter Führung von Wirtschafts-Landesrat Viktor Sigl Halt.

Wiedersehen nach zehn Jahren

Wie es der Zufall so will, war es für Salcher und Sigl die Wiederholung eines früheren Treffens vor fast genau zehn Jahren. Damals hatte der heutige Wirtschaftslandesrat als Kammerpräsident die Grundwehrdiener beim Grenzeinsatz im burgenländischen Nickelsdorf besucht. Dabei entstand auch ein gemeinsames Foto mit Salcher, der Sigl deshalb in Indonesien mit einem „Wir kennen uns schon“ begrüßte.
Aus dem Grundwehrdiener im Grenzeinsatz ist ein Abteilungsleiter geworden, der für das Kosten-Controlling der neuen Produktionslinie sowie für die interne Revision im Werk in Indonesien zuständig ist. Besondere Leistung: Weil Teile des Werks auf einem künstlich angelegten Hang stehen, hat Salcher ein Hangrutsch-Frühwarnsystem installiert, das im Falle eines Falles die Mitarbeiter per SMS warnt.
Seit insgesamt drei Jahren lebt und arbeitet Salcher in dem ostasiatischen Land, das die größte muslimische Bevölkerung der Erde hat. „Hier lässt es sich gut leben, nicht für immer, aber ein paar Jahre werde ich noch in Indonesien bleiben.“ Die Nachteile: „Der ewige Stau hier und man muss die Leute drei-, viermal an Dinge erinnern. Aber diese Erfahrung ist wichtig, es ist eine andere Kultur hier und man muss zwar nicht sein wie die Indonesier, aber man muss sie verstehen.“

Weihnachten bei der Familie
Als Single widmet sich der Unterweitersdorfer in seiner Freizeit dem Sport: „Zweimal in der Woche spielen wir Hallenfußball, dazu noch Badminton, die Indonesier sind darin exzellent. Und wir Österreicher sind natürlich wie eine kleine Familie hier, treffen uns oft.“ Und natürlich nutzt Salcher die perfekte Lage Indonesiens „um die vielen schönen Inseln und Länder rundum zu bereisen. Reisen ist meine Leidenschaft“. Mindestens einmal im Jahr, zu Weihnachten, kommt er aber nach Oberösterreich – um seine Mutter, Johanna Salcher in Unterweitersdorf und den Bruder in Steyr zu besuchen.

Autor:

Thomas Winkler, Mag. aus Oberösterreich

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!

1 Kommentar

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.