Wandern in Windhaag bei Freistadt
Gipfelbuch auf der Jankaskirche für schwindelfreie Wanderer

Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute doch so nah liegt? Toller Ausblick von der Jankaskirche mit der neuen Möglichkeit im Gipfelbuch einen Eintrag zu hinterlassen.
  • Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute doch so nah liegt? Toller Ausblick von der Jankaskirche mit der neuen Möglichkeit im Gipfelbuch einen Eintrag zu hinterlassen.
  • hochgeladen von Carina Pilgerstorfer

Da wir heuer alle unsere Heimat neu entdecken griff der Tourismuskern Windhaag bei Freistadt, auf Anregungen eines fleißigen Wanderers, die Idee auf, auf der Felsformation „Jankaskirche“ am Wanderweg W1 ein Gipfelbuch zu montieren. In diesem können jetzt alle über ihren „Gipfelsieg“ auf der Jankaskirche schreiben. Auf den ersten Seiten erfährt man auch noch Interessantes über die Entstehung und die Geschichte der Felsformation.

Beim Aufstieg muss zwar über ein paar Leitern gekraxelt werden, aber dafür entschädigt der Blick über das wundervolle Mühlviertler Hügelland, an klaren Tagen sogar bis in die Alpen. Orientierungstafeln geben Aufschluss über die Berge und Orte in der Nähe und Ferne.

2005 wurden die Aufstiegshilfen vom Tourismuskern Windhaag bei Freistadt montiert. Seitdem wird oft und viel auf die große Felsformation geklettert, auf der der Sage nach, der Teufel in den Opferschalen sein Gold zählte um den gläubigen Windhaagerinnen und Windhaagern ihre Seele abkaufen zu können.

Wenn man ein besonders tolles Foto von der Aussicht oder der Wanderung gemacht hat, reicht man dieses beim Fotowettbewerb des Green Belt Center und des Tourismuskerns ein. Unter dem Motto „Die schönsten Schätze und Plätze von Windhaag bei Freistadt“ kann man tolle Preise gewinnen. Einsendeschluss ist der 16.08.2020. Details findet man unter: http://www.greenbeltcenter.eu/highlights-aktuelle-veranstaltungen/fotowettbewerb-2020/

„Beinahe täglich haben wir Einträge im neuen Gipfelbuch. Wir freuen uns sehr, dass so viele Wanderer auf Windhaags wunderschönen Wanderwegen unterwegs sind.“ sagt Tourismuskernobfrau Anita Fleischanderl.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen