NACHRUF
Große Trauer um Rudolf Tulzer

2Bilder

FREISTADT. Es war ein Schock für alle, die ihn kannten: die Nachricht vom plötzlichen Tod von Rudolf Tulzer (72). Obwohl er seit seiner Studienzeit in Wien lebte, blieb er immer ein Freistädter. Sein Lieblingshobby, der Fußball, begleitete ihn ein Leben lang. Schon als Jugendlicher spielte er voller Begeisterung in der Juniorenmannschaft des SV Freistadt.

Er scheute auch nicht die wöchentlichen Anreisen von Wien nach Freistadt, um bei den Fußballspielen des SV Freistadt mitfiebern zu können. Seine Liebe zum Verein fand im Jahr 2000 ihren Höhepunkt, als er die Funktion des Obmannes übernahm und diese vier Jahre innehatte.

Angesteckt von seinem Bruder Volker, der es bis zum Teilnehmer bei den Olympischen Spielen 1964 in Tokio im 1500-Meter-Lauf brachte, war Rudolf Tulzer in der Leichtathletik aktiv. Außerdem war er jahrelang im Beirat der Freistädter Braucommune tätig.

Um Rudi, wie er von allen genannt wurde, trauern seine Gattin Gerda, Tochter Gudrun, seine Verwandten und viele Freunde. Er wird im engsten Kreis der Familie in Freistadt bestattet.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen