Guter Auftakt für Forschungsprojekt

Auftaktworkshop am 7. Februar beim Wirt auf da Hoad in Königswiesen.
3Bilder
  • Auftaktworkshop am 7. Februar beim Wirt auf da Hoad in Königswiesen.
  • hochgeladen von Roland Wolf

KÖNIGSWIESEN. Großen Zuspruch erfuhr das Forschungsprojekt "Leben und alt werden auf der Mühlviertler Alm" bei der Auftaktveranstaltung beim Wirt auf da Hoad in Königswiesen. Unter den 70 Gästen befanden sich auch Bezirkshauptmann Alois Hochedlinger und die meisten Bürgermeister der zehn MVA-Gemeinden. Sie alle brachten sich beim ersten Workshop aktiv ein. Ziel der Veranstaltung war ein erstes Kennenlernen aller Beteiligten, ein gemeinsames Verständnis für das Projekt und AAL (Ambient Assisted Living oder auch altersgerechte Assistenzsysteme) zu bekommen. Das Projekt bietet Testpersonen die einmalige Chance, Technik für AAL kostenlos auszuprobieren und dabei zwei Jahre lang wissenschaftlich begleitet zu werden.

Beim Workshop in Königswiesen wurden die nächsten Schritte besprochen und festgelegt. Eine Herausforderung wird die hohe Bürgerbeteiligung sein. Projektkoordinatorin Gerda Diesenreither zeigt sich jedoch sehr zuversichtlich, dass sich die 50 bis 80 Probanden, die notwendig sind, auch tatsächlich finden. Wer Interesse an der Mitgestaltung oder Teilnahme am Projekt hat, soll mit Gerda Diesenreither unter 07956/7304 oder gerda.diesenreither@muehlviertleralm.at in Verbindung treten. Die nächsten Workshops finden am 20./21. März statt.

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen