Haartrends: Heuer ist alles erlaubt!

Natürlich schön werden die Haare für Festlichkeiten gesteckt.
2Bilder
  • Natürlich schön werden die Haare für Festlichkeiten gesteckt.
  • Foto: Roman Gutenthaler
  • hochgeladen von Elisabeth Hostinar

PREGARTEN. Die meisten Frauen lieben ihr langes Haar. Kein Wunder also, dass der Griff zu Schere deshalb oft schwerfällt. Es gibt jedoch Frisuren, die den Gang zum Friseur deutlich leichter machen, um mit der langen Löwenmähne endgültig Schluss zu machen: Der Bob ist es, dem die Frauen vertrauen! Zu Recht – gibt es doch kaum eine Frisur, die unkomplizierter und wandelbarer ist als er. Voll im Trend sind deshalb bei Frauen Kurz- und Long-Bobs. Ein Schnitt, viele Möglichkeiten!

Der klassische Bob ist etwas mehr als kinnlang, aber kürzer als schulterlang, und meistens leicht schräg geschnitten, so dass er vorne länger ist als hinten. Am Hinterkopf wird das Haar gerne leicht gestuft. Mittlerweile gibt es unterschiedliche Variationen und Möglichkeiten.

"Eine individuelle Typberatung und ein für jeden Kunden abgestimmtes Pflegeprogramm zusammenzustellen wird immer wichtiger", erklärt die Friseurmeisterin und diplomierte Visagistin Andrea Schaufler, Chefin von Andrea Hairstyling in Pregarten.

Auch der Ponyschnitt (Stirnfransen) wird 2018 eine tragende Rolle spielen, genau so wie Frisuren mit mit viel Bewegung.

Bei den Herren liegen gestylte Modefrisuren voll im Trend. Bei den Farben kann es mit mit Rainbow-Farben sehr bunt werden. Wie der Name vermuten lässt, handelt es sich dabei um im Regenbogen-Farbverlauf gefärbte Haare. Wer es schlichter mag, ist mit gedämpften Nude-Farben gut beraten. „Ein gesamte Styling mit Make-Up und Pflegetipps für Zuhause wird immer öter in Anspruch genommen", sagt Andrea Schaufler.

Beim Make-Up wird es ebenfalls bunt: Lider und Augen strahlen in grün-gelb, die Lippen in pink.

Natürlich schön werden die Haare für Festlichkeiten gesteckt.
Bei den Herren liegen gestylte Modefriseuren voll im Trend.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen