In zwölf Gemeinden kann man waldluftbaden

Von links: Tourismuskernobfrau Doris Kastler, Schriftführer Herbert Fröller, Kassierin Stephanie Jahn, Waldluftbademeisterin Rosemarie Pflügl und Obmann-Stellvertreter Bürgermeister Stefan Weißenböck
2Bilder
  • Von links: Tourismuskernobfrau Doris Kastler, Schriftführer Herbert Fröller, Kassierin Stephanie Jahn, Waldluftbademeisterin Rosemarie Pflügl und Obmann-Stellvertreter Bürgermeister Stefan Weißenböck
  • Foto: TVB Mühlviertler Kernland
  • hochgeladen von Elisabeth Hostinar

BEZIRK. „Mühlviertler Waldluftbaden“ basiert auf einer in Europa einzigartigen medizinischen Feldstudie über die gesundheitlichen Wirkungen von Waldluftbaden, die vom Ganzheitsmediziner Martin Spinka geleitet wurde. Die Studie beweist, dass Waldluftbaden die Gesundheit fördert, indem es die Erholungsfähigkeit des menschlichen Organismus stärkt. „Mit besseren Werten für das vegetative Nervensystem funktioniert das ‚Bremsen’ im Alltag besser“, erklärt der Studienleiter Spinka. Waldluftbaden bewirkt bewiesenermaßen einen besseren Schlaf, fördert die allgemeine Widerstandskraft und wirkt sich positiv auf die Herzgesundheit aus.

Als Besonderheit erweist sich das Wald- und Granithochland des Mühlviertels - es ist das Land der Kraftplätze. Das Mühlviertel hat die größte Dichte an sogenannten Schalensteinen in Europa. Gerade diese spektakulären Granitformationen in den tiefen Wäldern bildeten die in vorgeschichtlicher Zeit typischen Kult- und Heilorte des Mühlviertels. Von den Geomanten Günter Kantilli und Mag. Wolfgang Strasser wurde eine umfangreiche Studie erstellt und die Region einer geomantischen Untersuchung unterzogen. Sie erforschten die Quellen der heilsamen Kraft des Mühlviertler Waldes, deren vitalenergetischen, ätherischen und ästhetischen Wirkungen sowie die Wirkungen von Erdenergien, Kraftplätzen und –linien in den Gemeinden.

Somit ist in der Region Freistadt eine einzigartige zusammenhängende Waldluftbaderegion entstanden. Jede der zwölf zertifizierten Waldluftbadegemeinden wurde umfassend von den Geomanten untersucht um die verschiedenen Wälder, Waldarten, Wanderwege und Kraftplätze zu erheben. Die Gemeinden werden durch einen zusammenhängenden Weitwanderweg zum Thema Waldluftbaden miteinander verbunden.

Die offizielle Überreichung der Tafeln für die zertifizierten Gemeinden fand im Rahmen der Vollversammlung des Tourimusverbandes Mühlviertler Kernland bei der Bauernkrapfen-Schleiferei in Tragwein statt. Weitere Informationen und buchbare Angebote zum Waldluftbaden finden Sie unter waldluftbaden.at

Von links: Tourismuskernobfrau Doris Kastler, Schriftführer Herbert Fröller, Kassierin Stephanie Jahn, Waldluftbademeisterin Rosemarie Pflügl und Obmann-Stellvertreter Bürgermeister Stefan Weißenböck
Projektverantwortlicher in Grünbach Herbert Fröller & Waldluftbademeisterin Rosemarie Pflügl
Autor:

Elisabeth Hostinar aus Freistadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.