FAUNA
Liebenauer Jäger gelingt Luchs-Schnappschuss

Neugierig blickt der junge Luchs vom Hochstand in der Nähe des Tanner Moors.
2Bilder
  • Neugierig blickt der junge Luchs vom Hochstand in der Nähe des Tanner Moors.
  • Foto: Fritz Huber
  • hochgeladen von Roland Wolf

LIEBENAU. Selbst Thomas Engleder, seit 20 Jahren Luchsbeauftragter im Mühlviertel, ist beeindruckt von dem Foto, das ein Liebenauer Jäger kürzlich in seinem Revier in der Nähe des Tanner Moors gemacht hat. Es zeigt einen jungen Luchs, der frech vom Hochstand schaut. "Bisher kannte ich solche Fotos nur aus Deutschland", sagt Engleder. "Das ist jetzt meines Wissens das erste Bild aus dem Mühlviertel, das einen Luchs in einer derartigen Position zeigt." Es spreche für den Jäger, der den Hochstand an dieser Stelle aufgestellt hat. Denn Luchse lieben es, einen guten Überblick zu haben. 

Der Luchsexperte aus Haslach (Bezirk Rohrbach) glaubt, dass es sich bei dem Liebenauer Luchs um ein Jungtier aus dem Jahr 2019 handelt. "Da hatten im Grenzgebiet von Böhmen/Oberösterreich/Niederösterreich zwei Luchsinnen – Boure mit zwei Jungen und Lee mit drei Jungen – Nachwuchs." Es könnte leicht sein, dass einer davon auf Wanderschaft Richtung Mühlviertler Alm gegangen ist.

Luchse gibt es seit etwa 30 Jahren wieder im Mühlviertel. Anfangs zeigten sie sich nur sehr vereinzelt und zaghaft, mittlerweile sind sie entlang der böhmischen Grenze praktisch wieder Standwild. Auch wenn es insgesamt wenige Tiere sind und ihr Vorkommen sich sehr an die Grenzgebiete hält, so sind die Luchse im Mühl- und Waldviertel doch wieder zu einem festen Bestandteil der einheimischen Fauna geworden. In den vergangenen Jahren konnten auch Jungluchse sehr beständig nachgewiesen werden. "Es braucht aber mehr Gebiete mit Luchsen, wenn sie dauerhaft bei uns überleben sollen", sagt Engleder. Insgesamt sind im Mühl- und Waldviertel etwa 20 selbstständige Luchse unterwegs – ohne die Jungen mitgezählt, die ja vom Muttertier abhängig sind. "Sie sind praktisch alle Grenzgänger zu Tschechien."

Hinweis: Wer Luchsbeobachtungen macht oder sogar Luchsfotos hat, soll sich bitte an den Landesjagdverband wenden oder sich per E-Mail mit luchs@boehmerwaldnatur.at in Verbindung setzen.

Luchsprojekt Österreich-Nordwest

Neugierig blickt der junge Luchs vom Hochstand in der Nähe des Tanner Moors.
Autor:

Roland Wolf aus Freistadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

3 Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen