Museumsdirektor bleibt auch in der Pension aktiv

Andreas Chalupar überreichte seinem Onkel Erwin einen Heiligen Florian.
3Bilder
  • Andreas Chalupar überreichte seinem Onkel Erwin einen Heiligen Florian.
  • Foto: Summerauer
  • hochgeladen von Roland Wolf

GRÜNBACH. Nach 28-jähriger Dienstzeit im OÖ. Landes-Feuerwehrkommando hat sich der ehemalige Grünbacher Bürgermeister Erwin Chalupar im Feuerwehrmuseum in St. Florian in die Pension verabschiedet. Der Einladung waren viele seiner jahrelangen Wegbegleiter, darunter Landesbranddirektor Wolfgang Kronsteiner, Ehren-Landesbranddirektor Johann Huber, Ehren-Bundesfeuerwehrrat Alfred Zeilmayr und Oberbrandrat Hubert Schaumberger, gefolgt.

Gekommen waren auch Landes-Feuerwehrseelsorger Ferdinand Reisinger, Bezirks-Feuerwehrkommandant Franz Seitz, Ehren-Oberbrandrat Johann Sallaberger, Bürgermeister Stefan Weißenböck aus Grünbach und „Altgeneral“ Wolfgang Weidl, die Mitglieder des Oldtimerclubs Freiwald, Kameraden und Freunde aus Deutschland sowie die ehemaligen Arbeitskollegen von Erwin Chalupar.

Von einem Paket mit Käse aus dem Ländle über einen Löschkarren aus Bayern als Dauerleihgabe für das Feuerwehrmuseum, einem Feuerwehrhelm, einem kleinen Traktor aus Holz bis hin zu einem Feuerkorb reichte die Palette der vielen Geschenke an Chalupar, der auch in der Pension weiterhin zumindest einen Tag in der Woche als Museumsdirektor in St. Florian aktiv sein wird.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen