WOHNBAU-OFFENSIVE
Neue Bauland- und Wohnprojekte in und um Freistadt

V.l.n.r.: RLB-Vorstandsdirektor Reinhard Schwendtbauer, Bürgermeisterin Elisabeth Teufer, Christian Hackl, Andreas Henter, Stv. Regionaloberer Pater Hans Eidenberger und Direktor Walter Mayr.
  • V.l.n.r.: RLB-Vorstandsdirektor Reinhard Schwendtbauer, Bürgermeisterin Elisabeth Teufer, Christian Hackl, Andreas Henter, Stv. Regionaloberer Pater Hans Eidenberger und Direktor Walter Mayr.
  • Foto: NeCh-Fotografie/Christoph Neubauer
  • hochgeladen von Elisabeth Klein

FREISTADT, GRÜNBACH. "Freistadt wächst langsam, aber kontinuierlich", sagt Bürgermeisterin Elisabeth Teufer. Zuzug gebe es vor allem aus dem Süden des Bezirks und aus dem Bezirk Urfahr Umgebung. "Unser Ziel ist es, unsere Stadt attraktiv für junge Menschen und Familien zu machen." Die Wohnbau-Offensive der Raiffeisen Region Freistadt gemeinsam mit der Real Treuhand Immobilien soll dieses Vorhaben vorantreiben und einen Beitrag zur Entwicklung der Region leisten. "Regional- und Immobilienentwicklung ist uns als Genossenschaft ein großes Anliegen und hat große Tradition. Gerade in schwierigen Zeiten übernimmt die Raiffeisen Region Freistadt mit neuen Wohnprojekten Verantwortung für die Region und leistet einen wirksamen Impuls für die regionale Wirtschaft", bekräftigt der Direktor der Raiffeisen Region Freistadt, Walter Mayr. 

Zentrales Wohnen im Grünen

Das Herzstück der neuen Raiffeisen Wohnbau-Offensive ist eine Wohnanlage in Freistadt mit fünf viergeschossigen Wohnhäusern, zwei grünen Innenhöfen und Tiefgarage. Die "Fontana Obstgärten" werden im Anschluss an das Fontana Wohn- und Geschäftshaus hinter dem derzeit in Bau befindlichen neuen Gebäude der OÖ Gesundheitskasse auf einer Fläche von insgesamt 8.600 Quadratmeter errichtet. Geplant sind 63 Wohnungen zwischen 45 und 94 Quadratmetern. Die Hälfte der Wohnungen soll vermietet, die andere Hälfte verkauft werden. Der Spatenstich ist im Frühjahr 2021 geplant. 2023 sollen die Wohnungen bezugsfertig sein. Ausführliche Informationen und Preise sollen ab Herbst zur Verfügung stehen. 

Das architektonische Konzept für die Fontana Obstgärten stammt von den Tp3 Architekten mit Andreas Henter und dem Freistädter Architekten Christian Hackl. Sie gingen als Sieger eines im Vorjahr durchgeführten Wettbewerbs hervor, zu dem acht Teilnehmer eingeladen wurden. "Die neue Wohnanlage bietet einen geschützten Rahmen mit einer familiären Atmosphäre, die es allen Bewohnern ermöglicht, selbstständig oder gemeinschaftlich zu leben", beschreiben die Architekten ihre planerischen Überlegungen mit dem Ziel, "das Leben im Obstgarten auch für die Bewohner erlebbar und spürbar" werden zu lassen.

Erfolgreiche Partnerschaft mit Marianisten

Das Grundstück, auf dem der neue Wohnkomplex errichtet wird, ist in Besitz der Marianisten. Nach der erfolgreichen Zusammenarbeit beim "Fontana Marianum" haben sie sich erneut für eine Kooperation mit Raiffeisen entschieden. "Wir haben zwei Gründe zum Bauen", erklärt der stellvertretende Regionaloberer Pater Hans Eidenberger. "Einmal wortwörtlich, nämlich das Grundstück auf dem sich früher unsere Obstgärten befanden und andererseits, um die qualitätsvolle Marianistische Bildung an den Standorten Marianum Freistadt und im Bildungshaus Greisinghof in Tragwein sicherzustellen." 

Baulandprojekte in Freistadt und Grünbach

Abgerundet wird die Wohnbau-Offensive mit zwei Baulandprojekten in Freistadt und Grünbach mit insgesamt 37 Parzellen. Im Freistädter Ortsteil Trölsberg (Schwandter Straße in Richtung St. Peter Straße) wurden 13 Parzellen zwischen 715 und 1.080 Quadratmetern umgewidmet und aufgeschlossen. Verkaufsstart ist voraussichtlich im Sommer 2021. Zwischen 110 und 120 Euro soll der Quadratmeter kosten. Das zweite Baulandprojekt befindet sich bei der östlichen Ortseinfahrt von Grünbach, also von Freistadt kommend. 24 Baugrundstücke sollen dort ab dem kommenden Jahr zum Verkauf stehen.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen