Neuer Beirat für Stadtgestaltung in Freistadt

Freistadt ist ein beliebter Wohnort. Entsprechend rege ist auch die Bautätigkeit.
  • Freistadt ist ein beliebter Wohnort. Entsprechend rege ist auch die Bautätigkeit.
  • Foto: Josef Weiß
  • hochgeladen von Roland Wolf

FREISTADT. Freistadt ist ein beliebter Wohnort. Entsprechend rege ist auch die Bautätigkeit. Da die Baubehörde immer häufiger mit sensiblen Fragen der Ortsbildtauglichkeit konfrontiert ist, setzte der Gemeinderat mit einstimmigem Beschluss einen Beirat für Stadtgestaltung ein. Das Expertengremium besteht aus zwei Architekten und einem Stadtplaner, die ihre Entscheidungen unparteiisch und unbeeinflusst von Politik und Verwaltung zu treffen haben. Der Gestaltungsbeirat tritt auf Ersuchen der Baubehörde in einzelnen besonders ortsbildrelevanten Bauvorhaben zusammen und gibt eine Stellungnahme mit Gutachtercharakter ab.

„Der Gestaltungsbeirat ist ein wichtiges Instrument zur Qualitätssicherung der Baukultur und Wahrung unseres schönen Ortsbildes. Das Stadtbild hat Auswirkungen auf die Lebensqualität, das Image und das Ansehen unserer Gemeinde", sagt Bürgermeisterin Elisabeth Paruta-Teufer (ÖVP). "Die Empfehlungen des Beirates tragen zu einer positiven Entwicklung unseres gemeinsamen Lebensraumes bei. Schließlich sollen sich auch künftige Generationen hier wohlfühlen."

Die Politik ist immer öfter mit Konflikten aufgrund von Bauprojekten konfrontiert. Die gesetzlichen Vorgaben sind sehr eng gesteckt. "Der Druck auf die Baubehörde, die für die Bewilligung von Bauprojekten verantwortlich ist, steigt laufend", sagt Baustadtrat Klaus Haunschmied (ÖVP). "Umso wichtiger ist es, dass man sich auf die Empfehlung eines unabhängigen Expertengremiums berufen kann."

Ziel des Beirates ist es, mit den Bauherren und deren Planverfassern möglichst frühzeitig in den Fachaustausch zu treten und diese bei ihrer Entwurfsfindung fachlich kompetent zu unterstützen. "So profitieren alle davon: Die Bauwerber von der kostenlosen Expertise und die Baubehörde von einer möglichst konfliktfreien Abwicklung des Bewilligungsverfahrens im Einklang mit unserem Stadtbild“, erklärt Haunschmied.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen