MÜHLVIERTLER ALM
"Ohne EU-Förderungen wäre vieles nicht möglich"

Von links: Franz-Xaver Hölzl, Josef Mühlbachler, Kurt Prandstetter, Renate Fürst, Klaus Preining und Johann Holzmann.
2Bilder
  • Von links: Franz-Xaver Hölzl, Josef Mühlbachler, Kurt Prandstetter, Renate Fürst, Klaus Preining und Johann Holzmann.
  • Foto: MVA
  • hochgeladen von Roland Wolf

UNTERWEISSENBACH. Bei der diesjährigen Vollversammlung der Mühlviertler Alm bekamen die Gäste einen umfassenden Überblick über die aktuellen Projekte und Vorhaben des Regionalverbandes. Geprägt war das Jahr 2018/19 vom Geschäftsführerwechsel. Klaus Preining beendete nach mehr als zehn Jahren seine Tätigkeit. Ihm folgte ein Führungsduo: Renate Fürst aus St. Georgen am Walde (Bezirk Perg) hat die Geschäftsführung sowie die Themen Landwirtschaft, Tourismus und Wirtschaft über. Ihr zur Seite steht Kurt Prandstetter aus Kefermarkt, der für Kultur, Jugend, Soziales und die regionale Agenda zuständig ist.

1,5 Millionen Euro für die Bewohner

Im Rahmen des Tätigkeitsberichts gab es einen Überblick über die aktuelle Leaderperiode (2014 bis 2020). Bis dato wurden 56 Projekte mit einem Projektvolumen von 2,8 Millionen Euro durch das Projektauswahlgremium genehmigt. Dies bedeutet eine Fördersumme von rund 1,5 Millionen Euro, die den Bewohnern der Mühlviertler Alm zugutekommt. Neben Leader werden auch grenzüberschreitende Projekte mit Tschechien im Förderprogramm Interreg im Almbüro abgewickelt. "Ohne diese EU-Förderungen wäre vieles nicht möglich", sagt Alm-Obmann Johann Holzmann, der Bürgermeister von Königswiesen. „In Form von Projekten in der Region wird die EU für alle spürbar.“

Von links: Franz-Xaver Hölzl, Josef Mühlbachler, Kurt Prandstetter, Renate Fürst, Klaus Preining und Johann Holzmann.
Von links: Kurt Prandstetter, Renate Fürst, Klaus Preining, Johann Holzmann und Johann Gradl.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen