Radionest Bruckmühle feiert 200ste Sendung

Georg Mittendrein 2017 – als Moderator von "Radionest Bruckmühle".
2Bilder
  • Georg Mittendrein 2017 – als Moderator von "Radionest Bruckmühle".
  • hochgeladen von Roland Wolf

PREGARTEN. Am Dienstag, 23. Mai, strahlt das "Radionest Bruckmühle" seine 200ste Sendung aus. Für die Jubiläumsausgabe holt sich Bruckmühle-Geschäftsführer Georg Mittendrein keinen Geringeren als Ferry Öllinger, bekannt unter anderem aus der TV-Serie "Soko Kitzbühel", ins Studio. Allerdings schlüpft Öllinger in die Rolle des Interviewers und Mittendrein kann sich jetzt schon auf kritische Fragen gefasst machen. "Er wird sicher wissen wollen, warum ich mich laufend in Sachen einmische, die mich eigentlich nichts angehen", sagt Mittendrein, dessen Radiokarriere einst bei der Ö3-Sendung "Musicbox" und beim sogenannten Soldatensender begann.

Und warum machen Sie mit 67 immer noch Radio? "Weil es mir wichtig ist zu zeigen, dass Theater und Kulturhäuser viel mehr können als ihr übliches Tagesgeschäft, also das Abwickeln von Theater- oder Konzertabenden." Ein Theaterschauspieler könne auch Sprecher, Showman und vieles andere sein. "Natürlich betreiben wir mit dem 'Radionest Bruckmühle' kein Mainstream-Medium, aber unsere Arbeit wird bemerkt und vor allem bieten wir Talenten und Kulturinitiativen aus unserer Region eine Plattform." Die erste Sendung ging am 24. Juli 2013 on air, nur drei Monate nachdem Georg Mittendrein die Geschäftsführung der Bruckmühle übernommen hatte.

Radionest Bruckmühle

Georg Mittendrein 2017 – als Moderator von "Radionest Bruckmühle".
Georg Mittendrein 1969 – als Moderator des "Soldatensenders".
Autor:

Roland Wolf aus Freistadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.