SPÖ HIRSCHBACH
Regionaler Akzent gegen Kinderarbeit

Georg Hubmann referiert in Hirschbach.
  • Georg Hubmann referiert in Hirschbach.
  • Foto: Privat
  • hochgeladen von Roland Wolf

HIRSCHBACH. Als am 24. April 2013 eine Textilfabrik in Bangladesch einstürzte und 1.135 Arbeiterinnen und Arbeiter zu Tode kamen, beherrschten die Schicksale der Näherinnen und Näher, die für globale Konzerne arbeiten, die Titelseiten. Geld und Profit als alleiniger Maßstab weisen oft falsche Wege am Markt. Es stellt sich die Frage: Wie können wir die Märkte in den Griff kriegen?
Ein neuer Blickwinkel und klare Handlungsvorschläge für dieses schon lange diskutierte Problem wurden von Linzer Ökonomen entwickelt. Im Zentrum der Idee von zivilisierten Märkten steht der Wille, internationalen Handel mit universellen Werten wie Gerechtigkeit, Würde und Fairness in Einklang zu bringen.

Die SPÖ Hirschbach setzt in ihrer Diskussionsreihe „Klartext reden“ Akzente auf regionaler Ebene zur Abschaffung von Kinderarbeit und für einen gerechten Handel. Am Freitag, 8. November, 19 Uhr, ist Georg Hubmann vom Linzer Jahoda-Bauer-Institut als Referent im Kräuterstadl zu Gast. „Bei allem Reichtum, den wir hier genießen, dürfen wir da nicht wegschauen. Es muss uns allen bewusst sein, dass dieser Wohlstand sehr oft auf dem Leid von Kindern und Menschen, die sich nicht zur Wehr setzen können, aufgebaut ist“, sagt Fritz Wiesinger, SPÖ-Ortsparteivorsitzender und Initiator des Abends.

Gebäudeeinsturz in Sabhar (Wikipedia)


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen