Sozialfestival: Wieder viele tolle Projektideen präsentiert

5Bilder

LIEBENAU. „AuthenTisch“, „Regional“ und voller „Speed“: Auch bei der zweiten Jurysitzung im Rahmen des "Tu was"-Sozialfestivals staunten die Juroren - unter ihnen Johanna Rachinger, Generaldirektorin der Österreichischen Nationalbibliothek - wieder über die Kreativität der Mühlviertler-Alm-Bewohner. Von den insgesamt 31 präsentierten Projekten wurden 25 ausgezeichnet.

Leicht fiel der Jury die Auswahl auch diesmal nicht. Bis kurz vor Beginn der Prämierungsfeier wurde heftig diskutiert und gerechnet, bis schließlich die Siegerprojekte feststanden, die eine finanzielle Unterstützung erhalten. Musikalisch umrahmt wurde die gelungene Abendveranstaltung von Wolf & Wagner, für kulinarische Genüsse sorgten Roswitha und Franz Rockenschaub vom Verwöhnhotel „Zum Dorfwirt“.

Die letzte Gelegenheit, Projekte zu präsentieren, gibt es Ende Jänner 2014. Einreichungen sind wieder über die Website www.tu-was.at oder direkt beim Verband Mühlviertler Alm (klaus.preining@tu-was.at, Tel. 07956/7304) möglich. Achtung: Die Einreichfrist endet schon am 15. Jänner.

Der Hintergrund:
Entwickelt wurde Österreichs erstes Sozialfestival "Tu was" vom Philosophen und Theologen Clemens Sedmak. Über einem Zeitraum von 18 Monaten werden die Bewohner einer Region organisatorisch und finanziell unterstützt, ihre Ideen für ein besseres Zusammenleben zu verwirklichen. Ermöglicht wird das Festival von einem Konsortium österreichischer Stiftungen ("Sinnstifter"). Nach dem Lungau (2011) und der Steirischen Eisenstraße (2012/13) ist aktuell die Mühlviertler Alm der dritte Austragungsort.

Alle Fotos: Hawlan

http://www.tu-was.at/

http://www.muehlviertleralm.at/

Autor:

Roland Wolf aus Freistadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.