POLIZEI-NEWS
Verletzter wehrte sich gegen Rettungseinsatz

LASBERG. Am Montag, 6. April, 18 Uhr, verständigte ein Autolenker das Rote Kreuz, weil er einen Mann mit einer Kopfverletzung am Boden liegen vorfand. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte flüchtete der stark alkoholisierte Mann jedoch in ein angrenzendes Waldstück, wo er eine Viertelstunde später entdeckt wurde. Trotz seiner offensichtlichen Kopfverletzung verweigerte der Mann jegliche Hilfe und widersetzte sich anfänglich sogar einer Einlieferung ins Klinikum Freistadt.

Im Zuge der Überstellung ins Krankenhaus beschimpfte und beleidigte der Mann die Beamten und die Rettungssanitäter. Auch im Krankenhaus setzte er sein Verhalten gegenüber den Ärzten fort und bedrohte die Krankenhausmitarbeiter. Erst nach dem Eintreffen seines Sohnes konnte die Situation einigermaßen beruhigt werden, sodass die ambulante Behandlung des leicht Verletzten beendet werden konnte.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.