"Engel gesucht"
Waldburgerin will Familien zu Weihnachten Freude machen

Gerald und Manuela Prinz mit den zahlreichen Geschenken der "Engel" für Kinder und Familien im Bezirk im Vorjahr.
3Bilder
  • Gerald und Manuela Prinz mit den zahlreichen Geschenken der "Engel" für Kinder und Familien im Bezirk im Vorjahr.
  • Foto: Prinz
  • hochgeladen von Elisabeth Klein

Während gefühlt noch Sommer ist, laufen für die Waldburgerin Manuela Prinz die Vorbereitungen für Weihnachten: Gemeinsam mit ihrem Ehemann Gerald sucht sie auch heuer wieder Engerl, die Kindern und Familien aus dem Bezirk Freistadt Weihnachtswünsche erfüllen. Dabei handelt es sich oftmals nicht um große Geschenke, sondern um teils ganz banale Wünsche.

WALDBURG, BEZIRK. Jahrelang haben die Krankenschwester und der Krankenpfleger, beide arbeiten im Klinikum Freistadt, zu Weihnachten Geschenke an Obdachlose in Linz verteilt. Im Vorjahr starteten sie eine neue Aktion: Mit "Engel gesucht" machen sie Kinder und Familien im Bezirk eine Freude.

Eine eigene Zahnbürste gewünscht

Auf die Idee gekommen ist Prinz, als ihr ein Junge im Zuge der Sammelaktion für Obdachlose schrieb, er wünsche sich zu Weihnachten eine eigene Zahnbürste. "Das hat mich richtig schockiert. Das war für mich der Anstoß, zu Weihnachten etwas für Kinder und Familien in der Region zu tun, die sich aus finanziellen Gründen keine Weihnachtsgeschenke leisten können", erzählt die 53-Jährige. "Im Vorjahr wünschten sich einige Mütter Windeln und Babynahrung." Prinz weiß, dass oft auch Familien, bei denen es kaum den Anschein macht, wenig Budget für Weihnachtsgeschenke haben und appelliert an alle, keine Scheu zu haben, sich bei ihr zu melden. 

Keine Hemmungen, alles anonym

Im Vorjahr hat sich gezeigt, die Idee kam hervorragend an. Zahlreiche Menschen und Firmen wollten helfen und so kamen 300 Geschenke zusammen. Die Schwierigkeit lag eher darin, dass sich nur wenige Familien bei Prinz meldeten. Prinz: 

"Mein Ziel ist es, zu Weihnachten ein klein wenig Freude zu schenken und Kindern und Familien, die weniger Glück hatten und haben, ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Die Gründe, warum jemand bei der Aktion mitmacht, sind nicht relevant. Alles ist anonym, niemand braucht sich zu schämen."

Alle Wünsche auf Facebook

Prinz hat das Projekt als Privatperson, ohne jegliche Unterstützung auf die Beine gestellt. Für dieses Jahr hat sie sich vorgenommen etwa 60 Familien zu helfen. Ihre Rolle ist die einer Koordinatorin im Hintergrund. Die Wünsche nimmt ausschließlich die Waldburgerin selbst entgegen. Sie bringt die Wunschzettel in eine einheitliche Form und postet sie dann anonymisiert auf ihrer Facebook-Seite. 

Die Briefe ans Christkind sind großteils sehr bescheiden.
  • Die Briefe ans Christkind sind großteils sehr bescheiden.
  • Foto: Prinz
  • hochgeladen von Elisabeth Klein

"Ich übernehme die Wünsche exakt so, wie sie von den Familien verfasst werden. Jeder Wunsch erhält eine Fallzahl. Wollt ihr einen Wunsch erfüllen, teilt ihr mir diese Zahl mit und ich markiere den Wunschzettel mit 'Engel gefunden' "

erklärt Prinz das Prozedere. Die Geschenke werden dann in der Vorweihnachtszeit nett verpackt und gerne mit ein paar lieben Zeilen versehen bei dem Ehepaar Prinz abgegeben. "Auf dem Packerl muss auch die Fallzahl ersichtlich sein, damit jedes Kind das richtige Geschenk erhält", sagt Prinz. Jeder kann das Geschenk gerne um die eine oder andere Kleinigkeit erweitern. 

Nähere Infos zur Initiative "Engel gesucht": 

Manuela Prinz
4240 Waldburg 37
0650 / 2080726
leiti68@hotmail.com
Facebook-Seite von Manuela Prinz

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen