CORONA
Wirtschaft stellt auf Lieferservice um

Auch Bücher werden geliefert.
  • Auch Bücher werden geliefert.
  • Foto: Pixabay.com
  • hochgeladen von Roland Wolf

BEZIRK FREISTADT. Viele Wirte, Geschäfte und kleine Handelsbetriebe sind wegen der Maßnahmen gegen das Corona-Virus geschlossen. Eine neue Internet-Plattform der Wirtschaftskammer trägt nun dazu bei, den wirtschaftlichen Betrieb in den Regionen besser aufrechtzuerhalten.

Lebensmittel, Bücher, Schuhe & Co.

www.lieferserviceregional.at bietet einen kompakten Überblick über Firmen, die ihre Waren trotz Geschäftssperre per Lieferservice vor Ort anbieten. Derzeit sind schon mehr als 150 Anbieter dabei, auch aus dem Bezirk Freistadt, und sie werden laufend mehr. Geliefert werden können etwa Lebensmittel, Backwaren, zubereitete Speisen, Getränke, aber auch Bücher und Spielwaren für die Familienzeit. Weiters mit dabei sind Versorger etwa in den Bereichen Homeoffice-Bedarf, Haushalt, Körperpflege, Fitness, Textilien, Schuhe, Bekleidung, Elektro und Auto. Bestellt werden die Waren entweder per Telefon oder via E-Mail, bei manchen gibt es Webshops. Die Zustellung ist derzeit ohne Einschränkung möglich, selbstverständlich unter Einhaltung der besonderen hygienischen Erfordernisse. Betriebe, die mitmachen wollen, können sich unter freistadt@wkooe.at melden und werden umgehend auf der Internetseite aufgenommen.

Regional statt global

Die Devise heißt: Lieferservice regional statt global. "Wir wollen eine schnelle Information zum lieferbaren Warenangebot aus der Region für alle bieten, die wegen der Corona-Gefahr zuhause sind“, erläutern Wirtschaftskammer-Bezirksobmann Christian Naderer und Bezirksstellenleiter Dietmar Wolfsegger. „Jeder, der hier etwas bestellt, unterstützt damit einen Betrieb, die Kaufkraft und den Zusammenhalt in der Region."

Autor:

Roland Wolf aus Freistadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen