Köstliches Weihnachtsmenü

Maronisuppe
3Bilder

FREISTADT. Seit September 2016 (Food)bloggt Simone Kemptner auf chezsimonemarie.wordpress.com und freut sich, ihre Rezepte, Ideen, Tipps und Tricks rund um Essen & Kochen mit ihren Lesern zu teilen. Auch zu Weihnachten verrät sie zwei köstliche Rezepte:

Maronisuppe:

400g Maroni, geschält und vorgegart, 1 Zwiebel, 40g Butter, 750ml Gemüsebrühe, 125ml Schlagsahne, 2EL Weißwein Essig, 1EL Zucker, Salz, Pfeffer, Prise Zimt, 4 Scheiben Toastbrot, 8 Garnelen, 1 Knoblauchzehe, 2EL neutrales Öl;
Zwiebel schälen und würfeln, in der Butter glasig schwitzen, Zucker zugeben und leicht karamellisieren lassen. Mit Weißwein Essig ablöschen und mit Gemüsebrühe aufgießen. Maroni zugeben und für 15 Minuten leicht köcheln lassen.
Backrohr auf 200 Grad Heißluft vorheizen. Mit einem sternförmigen Keksausstecher je ein – zwei Sterne, hängt von der Größe der Form ab, aus dem Toastbrot ausstechen.
Auf ein, mit Backpapier belegtes, Belch legen und 2-3 Minuten goldbraun backen. Aus dem Ofen nehmen und beiseite stellen.
Öl in einer Pfanne erhitzen, zerdrückte Knoblauchzehe zugeben und die Garnelen darin 2-3 Minuten braten. Danach auf Küchenpapier abtropfen und auskühlen lassen.
Nun die Schlagsahne zur Suppe geben und alles sehr fein pürieren. Mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zimt abschmecken.
Kurz vor dem Servieren ein Sterncrouton und zwei Garnelen in die Suppe legen.

Als Hauptspeise schlägt Simone Kemptner vor:

Boef Bourguignon

Backrohr auf 240 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Das Fleisch (1kg Rindfleisch,  mageres Schulterscherzel oder Wade) gut trocken tupfen, in Würfel schneiden. Speck und Zwiebel klein würfeln, die Karotten schälen und in Scheiben schneiden. Öl in einem großen Schmortopf erhitzen, nach und nach die Fleischstücke scharf anbraten, auf ein Teller legen und zudecken.
Wichtig ist dass das Öl sehr heiß ist und nicht zuviele Fleischstücke auf einmal in den Topf gegeben werden.
Nun die Zwiebel im Schmortopf in etwas Öl, glasig schwitzen, Speck und Karottenscheiben dazu geben und ebenfalls mit anschwitzen. Das Fleisch nochmals zugeben, Mehl unterrühren, salzen und pfeffern.
Anschließend alles für 5 Minuten ohne Deckel auf mittlerer Schiene im Backrohr braten. Nach den 5 Minuten raus nehmen und gut durchrühren, für weitere 5 Minuten zurück in den Ofen stellen.
Die Hitze im Backrohr nun auf 160 Grad reduzieren.
Danach den Schmortopf zurück auf den Herd stellen, mit Rinderbrühe und Wein aufgießen, Tomatenmark, Loorbeerblätter, Thymian sowie zwei zerdrückte Knoblauchzehen zugeben. Aufkochen lassen und für 2,5 Stunden im Backrohr schmoren lassen.
Ca. 1 Stunde vor Ende der Schmorzeit, die Silberzwiebel abseien und mit halbierten Champignons in den Schmortopf geben.

Vor dem Servieren nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen