GEMEINDEBUND
Unfreundliche Grüße aus dem Mühlviertel

Kein Freund des aktuellen Gemeindebund-Präsidenten: Wilhelm Wurm aus Unterweitersdorf.
  • Kein Freund des aktuellen Gemeindebund-Präsidenten: Wilhelm Wurm aus Unterweitersdorf.
  • Foto: SPÖ
  • hochgeladen von Roland Wolf

UNTERWEITERSDORF. Wie mehrere Medien berichteten, befürwortet Alfred Riedl (ÖVP), Präsident des Österreichischen Gemeindebundes, den Stundenlohn von 1,50 Euro für Asylwerber. Der Unterweitersdorfer Bürgermeister Wilhelm Wurm (SPÖ) zeigt sich darüber in einem Schreiben an Riedl, den er für "rückstrittsreif" hält, empört: "Ich verwehre mich dagegen, dass Sie im Namen aller Gemeinden – also auch im Namen von Unterweitersdorf – sprechen. Die Gemeinde Unterweitersdorf vertritt Ihre Meinung nicht und distanziert sich von dieser Aussage."

Solange Riedl Präsident des Gemeindebundes sei, werde Wurm an keiner Veranstaltung dieser Institution mehr teilnehmen. Beendet hat der Unterweitersdorfer Bürgermeister sein Schreiben übrigens mit den Worten "Mit unfreundlichen Grüßen aus dem Mühlviertel".

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen