Literaturtage Freistadt
Ganz im Zeichen von Brigitte Schwaiger

Gertraud Klemm
3Bilder
  • Gertraud Klemm
  • Foto: Bogenberger
  • hochgeladen von Roland Wolf

FREISTADT. Von 16. bis 30. Oktober gehen im Salzhof die Literaturtage Freistadt über die Bühne. Eröffnet wird das Event von Karin Peschka. Sie liest aus ihrem Roman „Putzt euch, tanzt, lacht“. Mit untergründigem Humor und viel Sprachwitz erzählt sie die Geschichte einer Befreiung aus der Enge der Provinz.

Am 17. Oktober ist Florian Aigner mit seinem neuen Buch „Die Schwerkraft ist kein Bauchgefühl – eine Liebeserklärung an die Wissenschaft“ zu Gast. Der in Freistadt aufgewachsene Wissenschaftspublizist lädt zu einer erstaunlichen Reise von der Mathematik über die Physik bis zur Philosophie ein. Aigner war zuletzt 2017 mit seinem als Wissenschaftsbuch des Jahres ausgezeichneten Werk „Der Zufall, das Universum und du“ in Freistadt zu Gast.

Von 23. bis 25. Oktober stehen die Literaturtage im Zeichen der aus Freistadt stammenden und vor zehn Jahren verstorbenen Autorin Brigitte Schwaiger. Der Fernsehfilm „Wie kommt das Salz ins Meer“, 1986 nach ihrem gleichnamigen Romandebüt gedreht, wird zum Auftakt am 23. Oktober im Kino gezeigt.

Die vielfach ausgezeichnete Autorin Gertraud Klemm liest am 24. Oktober aus ihrem aktuellen Roman „Hippocampus“, einer ebenso witzigen wie boshaften und gescheiten Abrechnung mit der Buchbranche. Der Roman nimmt Anleihen an Brigitte Schwaigers Leben und dem medialen Umgang mit ihrem Tod. Klemm selbst stand mit Schwaiger in regem Briefkontakt und wurde von ihr zum literarischen Schreiben animiert.

Am 25. Oktober werden in einem Podiumsgespräch Brigitte Schwaiger und ihr Werk beleuchtet. Unter der Leitung des Literaturwissenschaftlers Martin Vejvar spricht Stefan Maurer vom Literaturhaus Wien, wo ein Teil von Schwaigers Nachlass verwahrt wird, mit Gertraud Klemm über Schwaigers Arbeit und ihren Einfluss auf die deutschsprachige Literatur.

Den Abschluss der Literaturtage bildet am 30. Oktober ein Poetry Slam, der in Kooperation mit dem Linzer Verein „PostSkriptum Poetry Slam“ veranstaltet wird. Der literarische Wettstreit findet bei freiem Eintritt statt, Anmeldungen zum Mitlesen sind bis kurz vor Veranstaltungsbeginn möglich.

Local-Bühne Freistadt

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen