FUSSBALL
Die Lizenz zum Coachen

Irgendwann einmal möchte Roman Lanzerstorfer seinen Herzensverein SV Freistadt trainieren.
  • Irgendwann einmal möchte Roman Lanzerstorfer seinen Herzensverein SV Freistadt trainieren.
  • Foto: BRS/Roland Wolf
  • hochgeladen von Roland Wolf

Roman Lanzerstorfer aus Freistadt absolvierte das Uefa-B-Diplom mit Auszeichnung und freut sich auf seine Trainerzukunft.

FREISTADT. Stolz hält Roman Lanzerstorfer das staatsgültige Zeugnis in der Hand. In vier Fächern (Allgemeine Trainingslehre, Bewegungslehre, Pädagogik/Didaktik/Methodik und spezielle Trainingslehre) wurden seine Leistungen mit "Sehr gut" beurteilt, für seine Lehrauftritte bekam er ein "Gut". Der Freistädter, der am 2. Juli seinen 33sten Geburtstag feiert, hat das Uefa-B-Diplom mit Auszeichnung erworben. Lanzerstorfer ist die Auszeichnung nicht deswegen wichtig, weil er sich furchtbar viel darauf einbildet, sondern weil sie ihm Vorteile verschafft. "Sie bringt gute Punkte, wenn man sich später einmal für die A-Lizenz bewerben will", sagt er. Dieser Kurs findet österreichweit nur einmal im Jahr statt und ist auf 20 Teilnehmer begrenzt.

Höhen und Tiefen

Lanzerstorfer, ein gebürtiger Leopoldschläger, kickt seit seiner Jugend beim SV Freistadt. "Wir waren damals nicht genug Kinder im Ort, um eine U-14-Mannschaft stellen zu können", erklärt Lanzerstorfer seinen frühen Wechsel in die Bezirkshauptstadt. Dort durchlief er sämtliche Jugendmannschaften und feierte bereits im zarten Alter von 16 Jahren sein Debüt in der Kampfmannschaft. Er hat alle Höhen und Tiefen durchgemacht – den sensationellen Aufstieg in die OÖ-Liga 2012, aber auch den bitteren Abstieg in die Bezirksliga 2018. In 391 Pflichtspielen erzielte er 82 Tore. Finanziell attraktivere Angebote von Vereinen aus höheren Klassen lehnte er jedes Mal ab. "Der SV Freistadt ist meinen Wünschen immer entgegengekommen", sagt er. "Als ich in Salzburg Sportwissenschaft studiert habe, verpasste ich viele Trainingseinheiten und durfte trotzdem stets den SV Freistadt in der Landesliga als Kapitän aufs Spielfeld führen." Bei anderen Vereinen wäre das schwer denkbar gewesen.

Karriereende in Sicht

Mit 33 Jahren denkt Lanzerstorfer natürlich auch über sein Karriereende nach. "Ich möchte so lange spielen, wie es die körperliche Fitness ermöglicht und ich das Gefühl habe, dass ich der Mannschaft noch helfen kann." Ob das in ein, zwei oder drei Jahren ist, lässt er dahingestellt. Dem Fußball wird Lanzerstorfer, der mit seiner Freundin Lisa in der Fichtenstraße in Freistadt gerade ein Haus baut, aber dennoch treu bleiben – und zwar als Trainer! Mit der B-Lizenz hat er die Berechtigung erworben, Teams bis zur fünfthöchsten Spielklasse (Landesliga) zu trainieren. Es gibt allerdings Bestrebungen des Fußballverbandes, dass das Uefa-B-Diplom auch für die OÖ-Liga Gültigkeit haben soll. Wer weiter hinaus will, muss die A-Lizenz bzw. die Uefa-Pro-Lizenz in der Tasche haben.

Empathie und Know-how

"Eines meiner Ziele ist es, irgendwann einmal den SV Freistadt zu trainieren", sagt Lanzerstorfer. Zu Beginn seiner Trainertätigkeit möchte er allerdings zunächst Erfahrungen bei einem anderen Verein sammeln. Denn vielleicht ist es doch nicht so günstig, bei jenem Verein, bei dem man spielt, gleich zum Coach aufzusteigen. Und was macht einen guten Trainer aus? "Wie bei jeder Führungskraft geht es um Menschenkenntnis", sagt er. "Man muss das Gespür für die einzelnen Spieler haben und ihnen empathisch entgegentreten." Darüber hinaus sei es wichtig, die Leute motivieren zu können und natürlich müsse man fußballerisches Know-how mitbringen.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen