USV St. Oswald
Frauen kamen nach holprigem Start in die Spur

Das erfolgreiche Team des USV St. Oswald
  • Das erfolgreiche Team des USV St. Oswald
  • Foto: Manfred Reindl
  • hochgeladen von Roland Wolf

ST. OSWALD. Die Herbstsaison der St. Oswalder Fußballdamen wurde mit Spannung erwartet. Nach der Corona-Pause konnte nämlich keiner so genau einschätzen, wie stark die gegnerischen Mannschaften der OÖ-Liga wirklich waren. Diese Ungewissheit machte sich auch ab Trainingsstart in der Mannschaft bemerkbar, was das sonst so gut eingespielte Team von Coach Michael Tucho merklich bremste.

Derby als Wendepunkt

Die durchwachsene Stimmung während der Vorbereitung zog sich durch die ersten Meisterschaftsspiele. So trat man auf dem Spielfeld nicht wie gewohnt als Einheit auf. Mit einer mehr als bitteren Niederlage gegen Nebelberg wurde in die Saison gestartet. Es folgten zwei Unentschieden gegen SPV Kematen-Piberbach/Rohr-Neuhofen und die SPG Hagenberg/Schweinbach. Doch dieses Derby wurde zum Wendepunkt der Saison. Von nun an wurde im Training wieder aufs Gas gedrückt, die Stimmung innerhalb des Teams wurde wieder lockerer und diese neue Energie konnte auch mit aufs Spielfeld genommen werden.

4:0 gegen Kleinmünchen

Von nun an ging es steil bergauf. Der erste Saisonsieg konnte im OÖ-Ladies-Cup gegen Dorf an der Pram errungen werden. Die Mädels wollten mehr und zeigten in der Woche darauf gegen die SPG Aschach/St. Ulrich, dass sie auch Meisterschaftsspiele gewinnen können. Mit dem ersten „Dreier“ im Gepäck trat man zu Hause gegen Union Kleinmünchen 1b an. Die Linzerinnen wurden mit einem 4:0 abgefertigt. Spätestens jetzt wussten die USV-Damen, dass sie sich erfolgreich aus der Krise gekämpft hatten und wieder mit ihnen zu rechnen ist.

Gestärkt durch Ritteressen

Das wiedergefundene Mannschaftsgefühl wurde gleich am nächsten Tag beim Teambuilding-Ausflug mit Bogenschießen und einem Ritteressen verstärkt. Mit einem 2:1-Erfolg gegen Taufkirchen wurde der Erfolgslauf fortgesetzt. Im vorletzten Meisterschaftsspiel der Saison gegen die SPG Weilbach/Mehrnbach erkämpften sich die St. Oswalderinnen mit starker Mannschaftsleistung ein 2:2 und somit einen weiteren Punkt. Die Sensation der Saison fand am Freitag, 23. Oktober, statt: Die USV-Mädels warfen OÖ-Liga-Primus Krenglbach mit 2:1 aus dem Cupbewerb.

Nur vier Punkte hinter dem Zweiten

Nach dem Tief zum Saisonstart bewiesen die Fußballdamen, dass sie sich auch aus schwierigen Zeiten kämpfen können und befinden sich aktuell in der Tabelle mit zwölf Punkten auf dem sechsten Rang – gerade einmal vier Punkte hinter dem Zweitplatzierten. Das Konto der USV-Damen zählt drei Siege, drei Unentschieden und nur zwei Niederlagen.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!



Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen