Stockschießen begeistert auch Damen
Stockschützinnen: Knappe Entscheidung

Die Bezirksmeisterinnen aus Gutau v.l. Ingrid Friesenecker, Erika Lesterl, Monika Schmutzhart und Irmgard Wachs mit Wettbewerbsleiter Franz Freudenthaler, Ortsvorsitzendem Sepp Krupka und Bezirkssportreferent Erich Hackl.
3Bilder
  • Die Bezirksmeisterinnen aus Gutau v.l. Ingrid Friesenecker, Erika Lesterl, Monika Schmutzhart und Irmgard Wachs mit Wettbewerbsleiter Franz Freudenthaler, Ortsvorsitzendem Sepp Krupka und Bezirkssportreferent Erich Hackl.
  • hochgeladen von Pensionistenverband Bezirk Freistadt

Die Bezirksmeisterschaft der Damen im Stockschießen brachte einige Überraschungen. Das machte den Bewerb besonders spannend.
Fünf Stockschützinnengruppen aus dem Bezirk stellten sich dem Bewerb. Wie zu erwarten war, fiel die Entscheidung um den Sieg denkbar knapp aus. Bei Punktegleichstand konnten die Gutauerinnen mit einem besseren Quotienten den Sieg vor Pregarten 2 für sich verbuchen. Beide Gruppen sind im Herbst bei den Landesmeisterschaften dabei. Dritte wurde die Gemeinschaftsgruppe aus Lasberg, Kefermarkt und Freistadt. Da sie um eine Spielerin weniger waren, hatten sie besonders viel zu tun. Sie hatten zu den Favoriten gezählt, die Damen von Pregarten1, bei diesem Bewerb wollte ihnen aber nicht viel gelingen. Recht wacker schlug sich die Stockschützinnen aus Mönchdorf, die zu ersten Mal an diesem Bewerb teilnahmen.

Autor:

Pensionistenverband Bezirk Freistadt aus Freistadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen