Fußball-Unterhaus
Tragweiner Geburtstagskinder mischten den SC St. Valentin auf

1. Nordost – Tragweiner Wirbelwinde (von links): Manuel und Thomas Mühlbachler.
3Bilder
  • 1. Nordost – Tragweiner Wirbelwinde (von links): Manuel und Thomas Mühlbachler.
  • Foto: BRS
  • hochgeladen von Roland Wolf

1. NORDOST

Eine wahre Sternstunde erlebte der SC Tragwein/Kamig am vergangenen Spieltag! Rund 300 Zuseher – darunter auch Wolfsburg-Legionär und ÖFB-Nationalspieler Xaver Schlager – sahen ein intensives, stimmungsvolles und temporeiches Spitzenspiel gegen den Tabellenführer SC St. Valentin. Die spielstarken Gäste verzeichneten zwar mehr Ballbesitz, dennoch stand am Ende ein 5:0-Kantersieg der offensiv gefährlicheren Tragweiner zu Buche. Aus einem starken Kollektiv stachen einmal mehr die beiden quirligen Mühlbachler-Cousins hervor, die jeweils doppelt trafen und sich damit selbst ein schönes Geburtstagsgeschenk machten. Manuel feierte am Tag des Spiels seinen 19. Geburtstag, Thomas wurde ein paar Tage davor 20 Jahre alt. Bitter: Patrick Buchberger riss sich unter der Woche im Training das Kreuzband und wird monatelang fehlen. Nach Daniel Adlesgruber und Philipp Friedinger erwischte es bereits den dritten Tragweiner Stammspieler binnen weniger Monate. St. Oswald ballerte nach torloser erster Hälfte Nachzügler St. Pantaleon ebenfalls mit 5:0 vom Feld. Die SPG WKL punktete zwar nach sechs Pleiten in Folge wieder einmal, dennoch sprach Sektionsleiter Johannes Haselberger nach dem Spiel von zwei verlorenen Punkten. „Es wäre mehr drin gewesen, ein Remis hilft uns in unserer Situation nicht wirklich weiter. Die Mannschaft holt kämpferisch alles aus sich heraus, es fehlt teilweise an der spielerischen Klasse.“ Eine klare Sache war das Derby zwischen Schönau und Bad Zell. Bad Zell konnte auch nach dem Abgang von Trainer Marian Haider einmal mehr die vielen verletzungsbedingten Ausfälle nicht kompensieren. Schönau gewann eindeutig mit 5:1.

BEZIRKSLIGA NORD

Derbytime in Königswiesen! Die Union Königswiesen bittet am Samstag, 23. Oktober, 15.30 Uhr, den SV Freistadt zum großen Bezirksderby. Die Kicker von der Mühlviertler Alm werden mit viel Selbstvertrauen ins Duell mit dem Favoriten aus Freistadt gehen. Zuletzt setzte sich die Hinterkörner-Elf in Lembach mit 3:2 durch. Lembach agierte zwar spielstark und feldüberlegen, die drei Punkte holten sich dennoch nicht unverdient die kämpferisch starken Königswiesener, die nun bereits 17 Punkte am Konto haben. Yannic Haslinger verwandelte einen Elfmeter, Patrick Fasching traf nach einem Eckball und das viel umjubelte Siegestor in der Schlussminute erzielte Georg Mühlbachler. Anders die Stimmung beim SV Freistadt, der vorigen Samstag einen rabenschwarzen Tag erlebte. Gegen Putzleinsdorf lief von Beginn an nicht viel zusammen. Es fehlten die zündenden Ideen, um die Gästeabwehr in Bedrängnis zu bringen. Nach einer schwachen Vorstellung mussten sich die Bezirkshauptstädter verdient mit 0:3 geschlagen geben. Durch die bittere Pleite ist auch die Tabellenführung futsch, Julbach lacht nun wieder von der Spitze. Wartberg verlor das Kellerduell gegen Ottensheim mit 0:1 und bleibt damit in akuter Abstiegsgefahr. Trainer Matej Pavlovic, der in Ottensheim viele wichtige Spieler ersetzen musste, gab am Tag nach dem Spiel seinen Rücktritt bekannt. Ein alter Bekannter wird interimistisch bis zur Winterpause übernehmen: Ex-Trainer Manuel Mayrhofer.

OÖ-LIGA

Die SPG Pregarten konnte aufgrund zahlreicher Corona-Fälle zwei Wochen lang keine Spiele austragen. Vorigen Freitag waren die Pregartner wieder einmal im Einsatz. Im Heimspiel gegen Edelweiß konnte ein leistungsgerechtes 1:1-Remis erkämpft werden. In der ersten Hälfte zeigten die Aisttaler eine gute Leistung, nach der Pause schwanden die Kräfte aufgrund des coronabedingten Trainingsrückstands immer mehr. Torhüter Klaus Schützeneder hielt schlussendlich mit starken Paraden den Punkt gegen seinen Ex-Verein fest. „Viele Spieler haben zwei Wochen lang nicht trainiert, zudem pfeifen wir personell aus dem letzten Loch. Wir befinden uns in einer schwierigen Situation. Mit dem Unentschieden müssen wir zufrieden sein“, informiert Gerhard Steiner, der Sportliche Leiter der Spielgemeinschaft. Alex Hofer, ein Eigengewächs der Union Pregarten, feierte ein gelungenes Startelf-Debüt in der OÖ-Liga. Nun stehen harte Wochen mit vielen Spielen binnen weniger Tage bevor. Am Samstag geht es zum Ligakrösus Oedt, bereits drei Tage später wartet mit der SPG Wallern/St. Marienkirchen der nächste starke Gegner.

2. NORDMITTE

Die SPG Windhaag/Leopoldschlag setzte den Aufwärtstrend mit einem Auswärtssieg in Alberndorf fort. Durch einen 3:2-Erfolg im Kellerduell konnte die rote Laterne an die Alberndorfer weitergereicht werden. Eine starke Reaktion zeigte der SV Sandl nach der 1:8-Demütigung gegen Reichenthal. Durch Tore von David Vavra und Sascha Zauner gelang ein 2:0-Heimerfolg über Neumarkt. Mann des Spiels war jedoch Sandl-Goalie Sebastian Gattringer, der reihenweise gute Neumarkter Torchancen entschärfte. Kurios: Erst im Sommer war Gattringer von Neumarkt nach Sandl gewechselt. Laurenz Schaurhofer war der Matchwinner für die SPG Pierbach/Rechberg im Spiel gegen Unterweitersdorf, das mit 3:0 gewonnen wurde. Der Offensivspieler traf bereits zum zweiten Mal in dieser Saison dreifach. Hagenberg verlor gegen Leader Lichtenberg mit 0:4.



Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen