TAEKWONDO
Vienna Open

die Poomsae-Sportler: 
Kampfrichter Andreas Brückl, Rene und Michaela Steininger, Denise Stütz und Sylvia Gringer (von links)
5Bilder
  • die Poomsae-Sportler:
    Kampfrichter Andreas Brückl, Rene und Michaela Steininger, Denise Stütz und Sylvia Gringer (von links)
  • Foto: TKD Freistadt
  • hochgeladen von Martin Edlbauer

Für die am kommenden Samstag (14.3.2020 – 9:30 Uhr Bezirkssporthalle Freistadt) stattfindende Heim – Landesmeisterschaften haben unsere Sportler bei den Vienna Open schon einmal gewaltig vorgelegt.
Gut begonnen hatten schon die Schattenkämpfer Michaela und Rene Steininger, Denise Stütz und Sylvia Gringer mit Spitzenleistungen, die mit 4 Klassensiegen sogar den 2. Platz in der Poomsae-Vereinswertung schafften.
Natürlich eine tolle Motivation für die Vollkontaktkämpfer Amelie Stampfl, Christoph Grasböck, Dominik und Michael Neubauer. Die beiden ersteren gewannen mit jeweils drei überzeugenden Siegen ihre Nachwuchsklassen. Die Brüder Neubauer konnten in der höchsten Leistungsklasse ebenfalls überzeugen und verpassten nach tollen Finalkämpfen äußerst knapp den Sieg in ihren Gewichtsklassen.
Alles in Allem eine ausgezeichnete Vorstellung unserer Athleten in Wien, die mit 10 Medaillen, davon sechs in Gold belohnt wurde.

Obmann Greindl: „Herzlichen Glückwunsch und Dank an alle Aktiven und Betreuer, auch an Andreas Brückl, der uns in Wien als Kampfrichter vertreten hat.“

Autor:

Martin Edlbauer aus Freistadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen