FUSSBALL
Wenn der Sport in den Hintergrund rückt

Pregartens Funktionäre Gerhard Steiner (l.) und Gottfried Auerböck sowie der zurzeit verletzte Kapitän Erik Freudenthaler (r.) sprachen Kevin Brungraber (2.v.l.), der das Spiel gegen Oedt von der Tribüne aus verfolgte, Mut zu.
  • Pregartens Funktionäre Gerhard Steiner (l.) und Gottfried Auerböck sowie der zurzeit verletzte Kapitän Erik Freudenthaler (r.) sprachen Kevin Brungraber (2.v.l.), der das Spiel gegen Oedt von der Tribüne aus verfolgte, Mut zu.
  • Foto: Hennerbichler
  • hochgeladen von Roland Wolf

OÖ LIGA. Das sportliche Geschehen wurde in Pregarten in der vergangenen Woche zur Nebensache. Der Grund dafür ist der gesundheitliche Zustand von Mittelfeldspieler Kevin Brungraber. Dem 24-Jährigen, der Anfang der Saison von Donau Linz zur SPG Pregarten gewechselt war, wurde nach einer Untersuchung im Krankenhaus eine niederschmetternde Diagnose übermittelt.

Chemotherapie steht bevor
Es wurde ein bösartiger Lymphdrüsentumor festgestellt, eine Chemotherapie steht unmittelbar bevor. „Wir sind alle total geschockt und stehen voll hinter Kevin. Wir werden ihn bestmöglich unterstützen in dieser harten Zeit. Vor dem Auswärtsspiel in Ried im Innkreis hat die Mannschaft Kevin geschlossen im Krankenhaus besucht“, berichtet Gerhard Steiner, der Sportliche Leiter der SPG Pregarten.

Gegen Tabellenführer teuer verkauft
Fußball wurde am Karsamstag in Pregarten dennoch gespielt. Zu Gast war der Tabellenführer Askö Oedt. Die Spielgemeinschaft verkaufte sich teuer, musste schlussendlich aber eine knappe 2:3-Heimniederlage einstecken. Obwohl der Favorit von Beginn an mächtig aufs Tempo drückte, erarbeiteten sich die Pregartner quasi aus dem Nichts durch zwei erfolgreich abgeschlossene Konter eine frühe 2:0-Führung. Dieser Vorsprung konnte jedoch nicht über die Zeit gerettet werden. Oedt münzte in der Folge die spielerische Überlegenheit auch in Tore um. „Dennoch gehen wir mit gestärkter Moral in die kommenden Wochen. Die kämpferische Leistung war top“, bilanziert Steiner. Am Freitag, 26. April, 19 Uhr, kommt es zum Duell mit Ex-Trainer Wolfgang Gruber, der nun in St. Florian das Trainerzepter schwingt.

OÖ-Liga

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen