191 Jugendlichen geholfen

Von links: Jaqueline Wurzer, Eva-Maria Schug vom JugendService Freistadt und Landesrat Michael Strugl
  • Von links: Jaqueline Wurzer, Eva-Maria Schug vom JugendService Freistadt und Landesrat Michael Strugl
  • Foto: Land OÖ
  • hochgeladen von Elisabeth Hostinar

Das JobCoaching des Landes OÖ feiert 10-jähriges Jubiläum

Wirtschafts-Landesrat Dr. Michael Strugl: „JobCoaching ist auch ein wichtiger Beitrag gegen den zunehmenden Fachkräftemangel“

FREISTADT. Das JobCoaching im JugendService des Landes OÖ bietet seit zehn Jahren Unterstützung für den Einstieg ins Berufsleben: Jugendliche ab Beginn des 9. Schulbesuchsjahres können bei der Suche nach einem passenden Ausbildungsplatz, wie etwa der Berufsinformation, -orientierung und –vorbereitung die Hilfe eines JobCoaches in Anspruch nehmen. Seit Beginn des Projektes im Jahr 2006 wurden oberösterreichweit mehr als 11.000 Jugendliche im JobCoaching unterstützt und auf einen Ausbildungsplatz vermittelt. „Mit dem JobCoaching unterstützen wir ganz bewusst junge Menschen, den richtigen Ausbildungsplatz zu finden, weil wir der Jugend auch ein Signal geben wollen, dass die Gesellschaft sie braucht. Darüber ist das JobCoaching auch ein wichtiger Beitrag, um dem zunehmenden Fachkräftemangel wirksam entgegenzusteuern“, betonte Wirtschafts-Landesrat Michael Strugl im Rahmen einer Veranstaltung zum 10-Jahres-Jubiläum am Montag im „Moviemento“ in Linz.
Im Bezirk Freistadt konnten bisher 191 Jugendliche mit Hilfe eines individuellen Coachings einen Lehrplatz finden. Die Unterstützung reicht von der Berufsorientierung über das Erstellen von Bewerbungsunterlagen, Üben von Vorstellungsgesprächen und Telefonaten bis hin zum Organisieren von Schnupperplätzen und einer möglichen weiterführenden Hilfestellung zu Beginn der Lehrzeit.
Die Jugendliche Jaqueline Wurzer aus Unterweißenbach trat im Frühjahr in das JobCoaching ein und war sich bezüglich ihrer beruflichen Zukunft unsicher. Ihr Traumberuf sollte etwas mit Kindern zu tun haben, aber auch einen Lehrberuf konnte sie sich gut vorstellen. Im Coachingprozess stellte sich heraus, dass Jaqueline eine „soziale Ader“ und viele Stärken, die einem Sozialberuf gebraucht werden, hat. Dies wurde auch durch die WIK:I Kompetenzanalyse bestätigt. Jaqueline wird die Matura machen und anschließend mit einer Ausbildung zur Kindergartenpädagogin beginnen.
Zur Zeit nehmen im Bezirk sieben Jugendliche das kostenlose JobCoaching in Anspruch.
Weitere Informationen zu diesem kostenlosen Angebot sowie die Broschüre „I hob (k)an Plan! – Berufswahl&Bewerben“ mit wertvollen Tipps zum Thema, bekommt man im JugendService Freistadt, Pfarrgasse 9, 4240 Freistadt, unter 07942/72572 oder unter www.jugendservice.at/coaching.

Autor:

Elisabeth Hostinar aus Freistadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.