Als Arbeitgeber attraktiv

FREISTADT. Nicht nur Arbeitnehmer, auch Unternehen müssten ihre Fitness für den Arbeitsmarkt der Zukunft steigern. "Das Land Oberösterreich, die Wirtschaftskammer Oberösterreich und das Arbeitsmarktservice bieten eine Vielzahl von Leistungen an, welche heimische Klein- und Mittelunternehmen bei der Entwicklung ihrer Arbeitgebermarke und in der Rekrutierung unterstützen", weiß der Leiter der Wirtschaftskammer Freistadt, Dietmar Wolfsegger.
Bis 2050 wird die Zahl der erwerbsfähigen Bevölkerung (18 bis 64 Jahre) um rund 51.800 von derzeit 897.300 Personen auf etwa 845.500 Erwerbsfähige (minus 5,8 Prozent) sinken. Der Fachkräftebedarf wird aus heutiger Sicht 2030 deutlich über dem Angebot liegen.
Aus dem sich abzeichnenden Engpass resultiert ein verstärkter Wettbewerb um kompetente und engagierte Mitarbeiter. Dieser Wettbewerb wird sich nicht nur zwischen Unternehmen, sondern auch zwischen Branchen und Regionen verschärfen. Unternehmen sind daher gefordert, sich als Arbeitgeber möglichst attraktiv zu machen und sich entsprechend am Arbeitsmarkt zu positionieren.
Langfristiges Ziel jedweder Rekrutierungsakti-vitäten ist die Bindung von Mitarbeitern an das Unternehmen. Dies wird durch unterschiedliche Gegebenheiten erreicht, unter anderem durch das Angebot von Arbeitgeberleistungen. Auch hier bieten die Projektpartner unterschiedliche Services an, wie Informationen zur betrieblichen Gesundheitsförderung.
Der Employer Branding Quick Check ist ein Selbst-bewertungsbogen zur Status-Quo Beurteilung von Aktivitäten für den Aufbau eines attrakti- ven Arbeitgeberimages und zur Identifikation von unmittelbaren Handlungsnotwendigkeiten. Die einzelnen Aspekte sollen behilflich sein, die konkrete Positionierung als attraktiver Arbeitgeber undMaßnahmen zu entwickeln. Man kann den Quick-Check auch online inklusive. elektronischer Auswertung durchführen: www.arbeitsplatz -oberoesterreich.at/attraktive_arbeitgeber.

Autor:

Elisabeth Hostinar aus Freistadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.