"Edison" für kreative Köpfe aus Waldburg und Hagenberg

LH-Stv. Michael Strugl mit dem Gewinner des Edison in Silber in der Kategorie „innovativ-orientierte Ideen“ Mathias Maier aus Hagenberg
2Bilder
  • LH-Stv. Michael Strugl mit dem Gewinner des Edison in Silber in der Kategorie „innovativ-orientierte Ideen“ Mathias Maier aus Hagenberg
  • Foto: Julia Mühlberger
  • hochgeladen von Elisabeth Hostinar

WALDBURG, HAGENBERG. In Oberösterreich wurden bisher pro Jahr 4500 Unternehmen neu gegründet. Durch die Initiative „Start Up(per) Austria“ von Wirtschaftsreferent LH-Stellvertreter Michael Strugl ist ein klarer Aufwärtstrend erkennbar. „Die Basis für erfolgreiche Gründungen sind gute und außergewöhnliche Ideen in Kombination mit dem Glauben an sich und seine Idee“, so Strugl. Einige solcher kreativer Ideen wurden im Rahmen des oö. Ideenwettbewerbs „Edison“ in der Energie AG vor den Vorhang geholt und vor rund 200 Zuschauern gekürt.
Die besten Erfindungen wurden in drei Kategorien gesucht. 60 Bewerbungen gingen bei den Veranstaltern tech2b, den Technologiezentren, der Kunstuni Linz und der Creative Region ein. Mit Unterstützung verschiedener Partner und Sponsoren wurden die innovativen Ideen in einem intensiven Prozess gesucht, gecoacht und letztendlich von hochkarätigen Jurys bewertet. Die Qualität der Einreichungen hat überzeugt: „Das Innovationpotenzial und die Kreativität der Einreicher steigt jedes Jahr immer weiter an“, sagte tech2b-Geschäftsführer Mag. Markus Manz. „Das ist wichtig, denn Innovationen sorgen dafür, dass der Wirtschaftsstandort OÖ stark bleibt“, so Manz. Keine leichte Aufgabe jedenfalls für die Jury-Mitglieder, aus den innovativen Einreichungen letztlich Sieger auszuwählen.
Der goldene Edison 2017 in der Kategorie „innovativ-orientierte Ideen“ ging an Markus Groiss aus Schöndorf, Waldurg, und sein Team für „GROMA247“, das weltweit einzigartige Konzept eines Brandfrüherkennungssystems ohne unnötige Täuschungsalarme. Silber gewann Mathias Maier (Hagenberg) mit dem „Vereinsplaner“, eine innovative Kommunikations- und Organisationslösung für Vereine, welche eine enorme Zeitersparnis in der Verwaltung ermöglicht. Bronze in der Kategorie innovativ-orientierte Ideen wurde an Christoph Huber (Pierbach) und sein Team für die Erfindung „SeppApp“ übergeben – die Musiker beim Üben durch Livefeedback unterstützt. Die Preise im Wert von 6000 Euro wurden von dem Verband der Technologiezentren Österreichs und der OÖ Versicherung zur Verfügung gestellt.

LH-Stv. Michael Strugl mit dem Gewinner des Edison in Silber in der Kategorie „innovativ-orientierte Ideen“ Mathias Maier aus Hagenberg
LH-Stv.  Michael Strugl mit dem Gewinner des Edison in Gold in der Kategorie „innovativ-orientierte Ideen“: Markus Groiss aus Schöndorf/Waldburg mit seinem Team Bernhard Kern, Ralph Egger, Michael Witzan und Herwig Hainitz (v.l.)

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen