Junge Fachkräfte im Goldfieber

Die ambitionierten Jungfachkräfte Martin Freudenthaler (li) und Andreas Brunner (re) bei der Arbeit.
  • Die ambitionierten Jungfachkräfte Martin Freudenthaler (li) und Andreas Brunner (re) bei der Arbeit.
  • Foto: Ketchum Publico Graz GmbH
  • hochgeladen von Elisabeth Hostinar

BEZIRK FREISTADT (sa). Sie wollen als Sieger nach Hause fahren - Andreas Brunner aus Schönau und Martin Freudenthaler aus St. Leonhard. Bei den Staatsmeisterschaften setzten sie sich schon erfolgreich gegen ihre Mitbewerber durch, im Oktober messen sie sich nun mit der europäischen Fachkräfteelite bei den Berufseuropameisterschaften, den sogenannten EuroSkills, im belgischen Spa Francorchamps.
Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. „Seit Anfang Mai übe ich täglich in der Lehrwerkstätte der Voestalpine. Als Vorbereitung durchlaufen wir sämtliche Projekte der vergangenen Jahre, denn wir wollen uns best möglich auf den anstehenden Wettbewerb vorbereiten“, berichtet der ehrgeizige Prozessleittechniker Brunner. In den Sommermonaten Juli und August wird er eine Übungspause einlegen, um seinen Aufgaben als Mitarbeiter der voestalpine Stahl GmbH nachzugehen. „Im September werden wir dann noch einmal so richtig durchstarten. Mein Ziel ist der Europameistertitel, dafür werde ich mein Bestes geben.“
Für den Elektrobetriebstechniker Martin Freudenthaler hat die intensive Vorbereitungszeit gerade erst begonnen. Er tritt im Teambewerb gemeinsam mit seinem Namensvetter Freudenthaler Daniel aus Niederneukirchen bei den EuroSkills an. „Wir werden jeden Trainingstag nutzen, der uns bis Anfang Oktober noch bleibt, schließlich wollen wir als Sieger nach Hause fahren“, so Martin.

Fachkräfte aus Österreich sind top
Österreich gilt schon lange als Aushängeschild der Lehrlingsausbildung. Bei den Berufsweltmeisterschaften, den WorldSkills, im Jahre 2011 in London belegte Österreich den neunten Rang und verwies damit alle anderen EU-Länder auf die Plätze. Zu diesem Erfolg trug ebenfalls ein Mühlviertler entscheidend bei: Konditor Stefan Lubinger aus Freistadt holte mit seinen süßen Kreationen eine von drei Goldmedaillen für unser Land.
Auch in diesem Jahr werden alle Teilnehmer wieder ihr Bestes geben. „Wir wollen mit der Goldmedaille um den Hals nach Hause fahren“, gibt sich Freudenthaler hoch motiviert. Insgesamt werden 36 junge Fachkräfte aus allen Bundesländern in den verschiedensten Kategorien antreten. Der Bewerb wird von 4. bis 6. Oktober auf der berühmten belgischen Formel-1-Rennstrecke Spa-Francorchamps ausgetragen. Wir drücken unseren Nachwuchstalenten die Daumen.

Zur Sache:
Die EuroSkills finden seit 2008 alle zwei Jahre in einem anderen EU-Land statt. Die Ziele dieser Veranstaltung sind die Förderung junger Fachkräfte, die Entwicklung innovativer Wege der Berufsbildung und die Stärkung des Wirtschaftsstandorts Europa.

Autor:

Elisabeth Hostinar aus Freistadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.