Schinko aktiviert die Lehrlingswerkstätte

2Bilder

NEUMARKT. Die Firma Schinko, Spezialist für maßgeschneiderte Gehäuse-, Maschinen- und Geräteverkleidungen, setzt auch bei der Fachkräfteausbildung neue Maßstäbe. Die in der Krise 2009 eingestellte Lehrlingswerkstätte wird mit Sommer 2018 reaktiviert. In einem ersten Schritt werden zu den derzeit 13 Lehrlingen fünf weitere aufgenommen. "Weiters ist es uns wichtig, dass wir Frauen in die Technik bringen", erklärt Firmeninhaber Michael Schinko.
Derzeit sind drei Mädchen in Ausbildung. "Mehrere haben bei uns die Lehre abgeschlossen und arbeiten großteils auch bei uns. Eine Mitarbeiterin ist nach der Ausbildung bei uns seit zehn Jahren in der Konstruktion beschäftigt. In der Fertigung arbeiten Frauen in der Montage, Logistik, Kanttechnik und Verbindungstechnik", sagt der Geschäftsführende Gesellschafter, Gerhard Lengauer. Seitens der Firmenleitung wird hervorgehoben, wie zufrieden man auch mit den Mitarbeiterinnen ist. Daher möchte man mit der Lehrlingsoffensive besonders Mädchen ansprechen.

Vielfältige Lehrberufe

Folgende Lehrberufe stehen bei Schinko zur Auswahl: Als Betriebslogistikkaufmann/-frau ist man für Versendung, Entgegennahme, und Einlagerung von Waren zuständig. Außerdem muss man Stapler bedienen und den Lagerbestand überwachen. Die Bürokauffrauen und -männer sind für Kontakte mit Kunden, Mahnwesen, Vorbereitung für die Buchhaltung, Lohnverrechnung und übliche Bürotätigkeiten zuständig. In der Informationstechnologie-Technik installiert und wartet man Datenverarbeitungsgeräte und EDV-Programme (Software).
In der Oberflächentechnik mit Schwerpunkt Pulverbeschichtung werden Werkstücke für die Beschichtung vorbereitet und nachbehandelt. Maschinen müssen gewartet und die Qualität kontrolliert werden. Technische Zeichnerinnen und Zeichner berechnen Maße und Dimensionen, erstellen technische Zeichnungen und Pläne. Metalltechniker mit dem Hauptmodul Metallbau- und Blechtechnik planen Arbeitsabläufe und bauen Einzelteile nach technischen Zeichnungen an. Auch das Programmieren und Bedienen von computerunterstützten Maschinen gehört zum Aufgabengebiet.

Spannende Technik

Prozessleittechniker- und technikerinnen lesen technische Unterlagen, wenden metallverarbeitende Verfahren an, bedienen Produktionsanlagen, steuern Produktionsprozesse und erwerben Grundkenntnisse wichtigster elektrischer und elektronischer Bauteile und Baugruppen. Kontakt bei Interesse: andrea.affenzeller@schinko.at
Auch bei Schinko gibt es freiwillige Sozialleistungen: Lehrlingsausflug und Job-UP-Akademie im Karlingerhaus sowie Veranstaltungen wie Grillfest und Betriebsausflüge. Schinko betreibt auch eine eigene Kantine mit täglich frisch gekochten Speisen für alle Mitarbeiter. Lengauer: "Bei einem gutem Berufsschulzeugnis und erfolgreicher Lehrabschlussprüfung zahlen wir Prämien." Infos im Internet: schinko.at

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen