Grenzüberschreitendes Projekt
Tanner Moor profitiert von Interreg-Förderung

Wichtiges Naturerbe: der Rubenerteich am Tannenmoor in Liebenau.
  • Wichtiges Naturerbe: der Rubenerteich am Tannenmoor in Liebenau.
  • Foto: Marktgemeinde Liebenau
  • hochgeladen von Elisabeth Klein

Oberösterreich ist besonders engagiert, wenn es um grenzüberschreitende Projekte mit Tschechien geht. Für insgesamt sechs Projekte mit Oberösterreich-Beteiligung gibt es deshalb eine EU-Förderung. Eines davon beschäftigt sich mit dem Naturerbe Tanner Moor. 

LIEBENAU, TSCHECHIEN. Insgesamt elf Projekte zur grenzüberschreitenden Zusammenarbeit wurden jüngst im Rahmen des Interreg-Programmes Österreich-Tschechische Republik bewilligt. Besonders erfreulich daran: Sechs der elf bewilligten Projekte haben Oberösterreichische Beteiligung. "Damit profitiert unser Bundesland ganz besonders von den insgesamt elf Millionen Euro an Förderungen für die elf Projekte“, hebt Wirtschafts- und Europa-Landesrat Markus Achleitner hervor. 

Schutzmaßnahmen für Moor- und Feuchtflächen

Das gemeinsame Natur- und Kulturerbe steht im Mittelpunkt jenes Projektes, das sich rund um das Tanner Moor in Liebenau und die Feucht- und Moorflächen bei der Stadt Telč entwickelt hat. Es wird mit 1,6 Millionen Euro aus dem Interreg-Topf gefördert. Als oberösterreichische Projektpartner sind der Regionalverband Mühlviertler Alm und die Gemeinde Liebenau an Bord. „Gemeinsam mit den tschechischen Partnern werden Schutzmaßnahmen für die Moor- und Feuchtflächen entwickelt und umgesetzt sowie die notwendige touristische Infrastruktur geschaffen. Außerdem wird eine grenzüberschreitende Bewusstseinsbildung sowie die Vernetzung der Akteure rund um dieses Thema forciert“, umreißt Achleitner das Projekt.

Grenzüberschreitende Zusammenarbeit vorantreiben

„Gerade in diesen Tagen erinnern wir uns an den Fall des Eisernen Vorhangs vor genau 30 Jahren. Aus einer unüberwindbaren Grenze sind zusammenwachsende Regionen und ein befruchtendes Miteinander geworden", sagt Achleitner. Das zeigte auch schon die Landesausstellung im Jahr 2013, die Freistadt, Bad Leonfelden, Vyssi Brod und Krumau gemeinsam auf die Beine gestellt haben. "Auch 30 Jahre später wollen wir diesen damals begonnen Prozess mit ungebrochener Energie vorantreiben und die grenzüberschreitende Zusammenarbeit weiter ausbauen“, so Achleitner weiter.

Das Interreg-Programm Österreich-Tschechische Republik ist eines von 60 grenzüberschreitenden Strukturfonds-Förderprogramme der Europäischen Union mit einem Fördervolumen von 98 Millionen Euro. Die Schwerpunkte des Programms sind der Erhalt und die Entwicklung des Natur- und Kulturerbes, nachhaltige Netzwerke, Bildung sowie Forschung, Entwicklung und Innovation.

Autor:

Elisabeth Klein aus Freistadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.