Techniker am gefragtesten

BEZIRK FREISTADT. Personen mit einer Ausbildung im Bereich Technik gehören zu den gefragtesten Arbeitskräften. "Das Stellenangebot ist aktuell hoch, und die Prognosen deuten auf eine verstärkte Nachfrage in den kommenden Jahren", weiß der Leiter des Arbeitsmarktservice Freistadt, Alois Rudlstorfer.
Die meisten Jobangebote finden sich in den Sparten Datenverarbeitung, Maschinenbau, Starkstromtechnik sowie Schwachstrom- und Nachrichtentechnik. Darüber hinaus gibt es ein weites Betätigungsfeld für ausgebildete Technikerinnen und Techniker – wie etwa Physik, Chemie oder Wirtschaftswesen.
Die Unternehmen sind primär an Absolventinnen und Absolventen einer Höheren Technischen Lehranstalt (HTL) interessiert; dahinter rangieren Fachkräfte mit Lehrabschluss oder einer Hochschulausbildung. Generell gelten die Jobs als zukunftssicher und bieten gute Verdienstmöglichkeiten.

Im Bezirk Freistadt suchen die Betriebe derzeit: 24 Techniker für Datenverarbeitung,
sieben Techniker für das Bauwesen,  sechs Techniker für Wirtschaftswesen, sechs Elektrotechniker, fünf sonstige Techniker, vier Maschinenbau-Techniker,  drei Technische Zeichner, ein Techniker für Physik und Chemie
. Insgesamt suchen also die Betriebe im Bezirk 56 Techniker. Das sind um fast 20 Prozent mehr, als zur gleichen Zeit des Vorjahres

Auf Arbeitssuche sind im Bezirk Insgesamt 41 Techniker. Das sind um fast 27 Prozent weniger, als zur gleichen Zeit des Vorjahres. Auch hier sieht man, dass die Konjunktur deutlich besser ist, als noch vor einem Jahr. Auf der einen Seite steigt das Jobangebot für Techniker um fast 20 Prozent, gleichzeitig gibt es mehr als ein Viertel weniger Arbeitssuchende für diese offenen Stellen.
Auch finden Technikern, wenn nicht persönliche oder körperliche Probleme auftreten, relativ schnell wieder einen neuen Job.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen