07.06.2017, 05:00 Uhr

Das romantische Schloss Hagenberg

Torturm der Altburg
Hagenberg im Mühlkreis: Schloss | Das Schloss wurde 1370 erstmals erwähnt und wechselt öfter den Besitzer. Ab 1928 setzte der Verfall ein und das Erdbeben mit Epizentrum Hagenberg im Jahr 1972 richtete weitere Schäden an. Beinahe zur Ruine verkommen wurde 1985 die Schlossanlage von der Gemeinde gepachtet und mit finanzieller Hilfe des Landes OÖ. vor dem Verfall gerettet. Es beherbergt nun das Gemeindeamt, das Gemeindezentrum, das Forschungsinstitut RISC der J. Keppler Universität Linz und das Schloss Restaurant. Am Südhang ist der Schlossgarten mit exotischen Gewächsen, wie z.B. eine 300 Jahre alten Winterlinde, Robinien, Katsurabaum (Lebkuchenbaum), Tulpenbaum und noch viel mehr. Ein Besuch der Schlossanlage lohnt sich, bei jeden Schritt schwingt die Vergangenheit mit.
2
3
1
2
1
1 2
2
1
2
1
2
2
3
2
2
3
3
1
2
3
1
2
3
15
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
9 Kommentareausblenden
145.131
Birgit Winkler aus Krems | 07.06.2017 | 10:38   Melden
67.475
Ferdinand Reindl aus Braunau | 07.06.2017 | 12:48   Melden
59.191
Poldi Lembcke aus Ottakring | 07.06.2017 | 15:35   Melden
32.245
Friederike Neumayer aus Tulln | 07.06.2017 | 16:45   Melden
43.407
Elisabeth Staudinger aus Vöcklabruck | 07.06.2017 | 17:50   Melden
15.010
Ewa Erlacher aus Donaustadt | 07.06.2017 | 18:47   Melden
34.279
Hanspeter Lechner aus Enns | 07.06.2017 | 20:49   Melden
5.006
Herta Goldschmied aus St. Veit | 09.06.2017 | 23:40   Melden
42.669
Magret Hochstöger aus Linz | 10.06.2017 | 23:14   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.