15.11.2016, 11:58 Uhr

Silvesterkonzert der Jungen Philharmonie Freistadt

Am Samstag, 31. Dezember, finden zwei Vorstellungen statt.
FREISTADT. Im traditionellen Zwei-Jahres-Rhythmus lädt die Junge Philharmonie Freistadt heuer wieder zum Silvesterkonzert ein. Am Samstag, 31. Dezember, finden um 16 und 19 Uhr zwei Vorstellungen im Salzhof statt. Auf die Besucher warten unter anderem schwungvolle Melodien von Johann Strauß und Carl Michael Ziehrer. Die "Ungarischen Tänze" von Johannes Brahms gehören zu den populärsten Werken und zeigen, wie der Komponist von der exotischen Ausdruckskraft der sogenannten „Zigeunermusik“ fasziniert war. Eröffnet wird das Konzert mit Georges Bizets wunderbarer Carmen-Suite. Dominik Denkmayr (Violine) ist der Solist bei "Scène de Ballet" von Charles-Auguste de Bériot. Dirigent ist wieder Christian Germaine, mit dem die Junge Philharmonie für die Konzerte zu Silvester 2014 und im Februar 2016 begeisterte Kritiken erhielt. Das Silvesterkonzert ist der Auftakt zum 30-jährigen Bestehen der Jungen Philharmonie.

Hinweis: Karten gibt es bei der Firma Wolfsgruber in der Pfarrgasse Freistadt und bei den Orchestermitgliedern.

Junge Philharmonie Freistadt
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.